Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Fazit: Star Wars: The Old Republic - Onslaught im Test: Zurück zu den Wurzeln

Fazit der Redaktion

Gloria H. Manderfeld
@nerdgedanken

Als The-Old-Republic-Spielerin der ersten Stunde habe ich mit diesem MMORPG eine Menge Höhen und Tiefen mitgemacht und blieb auch nach der Onslaught-Ankündigung skeptisch. Zu oft gab es für treue Spieler in den letzten Jahren nur ein paar lieblos zusammengestoppelte Brocken. Abseits der täglichen Quests und schnell langweilig werdenden Flashpoints war es einfach frustrierend, monatelang auf ein Lebenszeichen der Entwickler zu warten, das nicht aus neuen Gegenständen im Kartellmarkt (dem Ingame-Shop) bestand.

Bei Onslaught leiste ich mir inzwischen aber eine vorsichtige Form von Hoffnung: Gerade die Neuerungen im PvE-Bereich sind sinnvoll und geben Spielern Kontrolle der eigenen Ausrüstungs-Entwicklung. Auch der Cliffhanger am Ende der Story macht Lust auf mehr, da er eine mystische Komponente in künftigen Ereignissen andeutet - Star Wars war schließlich immer mehr als nur die Geschichte eines Krieges zwischen zwei Extremen.

Wirklich versöhnt bin ich zwar noch nicht, dafür ist mir der Umfang des Updates insgesamt zu klein geraten, in Onslaught ist inzwischen aber schon vieles dabei, das in die richtige Richtung deutet. Jetzt muss Bioware diesen Weg nur endlich auch beschreiten - wie wäre es mal mit einem Grafikupdate für Spielercharaktere? Die detaillierten Modelle der Story-Hauptpersonen zeigen schließlich, dass es möglich ist!

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen