GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 3: Starcraft 2 - Alle Einheiten - Alle Kämpfer von Terraner, Protoss & Zerg

Bodentruppen der Protoss

Protoss Sonde Protoss Sonde

Sonde

Die Protoss-Arbeiter teleportieren Gebäude wieder herbei.

Protoss Berserker Protoss Berserker

Berserker

Der Nahkämpfer schnetzelt Feinde mit seinen Energieklingen. Mit dem entsprechenden Upgrade kann er auf Gegner zustürmen. Das eignet sich ideal, um schnell zu feindlichen Fernkämpfern aufzuschließen.

Protoss Hetzer Protoss Hetzer

Hetzer

Der vierbeinige Krabbler kann Bodentruppen und Flieger angreifen, er dient daher vor allem zur Luftabwehr.

Transit: Wenn Sie den Hetzer mit dieser Fähigkeit aufrüsten, kann er sich an einen beliebigen Ort innerhalb seiner Sichtweite teleportieren. Zum Beispiel überspringen Sie eine Böschung, um eine feindliche Basis anzugreifen.

Protoss Disruptor Protoss Disruptor

Disruptor

In frühren Versionen von Starcraft 2 hieß dieser Kampfroboter noch »Nullifier«. Mit seinen Energiestrahlen trifft er Boden- und Luftziele, seine wahre Stärke sind allerdings seine Spezialwaffen.

Energiefeld: Mit diesen undurchdringlichen Kuppeln können Sie die Wege von Bodeneinheiten blockieren – zum Beispiel, um Nahkämpfer von Ihren Distanzwaffen fernzuhalten. Wenn eine gegnerische Einheit unter das Energiefeld gerät, darf sie weiterkämpfen. Alternativ kann sie flüchten, darf dann aber nicht unter die Kuppel zurückkehren.

Halluzination: Der Disruptor erzeugt eine Kopie einer Einheit, um Gegner abzulenken. Schaden richtet die Illusion nicht an.

Mit ihren Energiefelder blockieren die Siruptoren einen Engpass. Mit ihren Energiefelder blockieren die Siruptoren einen Engpass.

Protoss Unsterblicher Protoss Unsterblicher

Unsterblicher

Die dicken Brüder der Hetzer können zwar nur Bodenziele beschießen, hüllen sich dafür aber in ein besonders dickes Energieschild. Dieses nimmt deutlich weniger Schaden, wenn es von schweren Waffen wie Abwehrtürmen oder Belagerungspanzern beschossen wird. Daher eignen sich die Unsterblichen ideal als Vorhut beim Sturmangriff auf Stützpunkte. Leichte Attacken wie die Pistolenkugeln der Reaper richten am gehärteten Schild allerdings normalen Schaden an.

Protoss Colossus Protoss Colossus

Colossus

Der dreibeinige Stampfer schmilzt Bodenziele mit Plasmastrahlen und eignet sich besonders gut zum Angriff auf Gebäude. Außerdem kann er Böschungen überklettern, um ins feindliche Hinterland vorzustoßen.

Protoss Hoher Templer Protoss Hoher Templer

Hoher Templer

Wie im Vorgänger verfügt der Psi-Zauberer über keine eigenen Waffen, aber über mächtige Spezialtalente.

Plasmaschub: Wie die Schildbatterie aus dem ersten Starcraft lädt der Templer die beschädigten Schilde aller Protoss-Einheiten im Zielbereich auf.

Psi-Sturm: Mit diesem Gewitter-»Zauber« schädigt der Templer alle Feinde im Zielbereich.

Zum Archon verschmelzen : Die Einheit verschmilzt mit einem anderen Hohen oder Dunklen Templer zum Archon.

Protoss Dunkler Templer Protoss Dunkler Templer

Dunkler Templer

Die finsteren Brüder der Hochtempler zerhauen Bodentruppen wie gehabt mit mächtigen Klingen. Außerdem sind sie dauerhaft unsichtbar. Falls der Feind keine Späher ins Feld führt, können Sie problemlos seine Arbeiter oder Außenposten zerbröseln. Besonders fies: Wenn Sie Ihre Warpknoten (die Kasernen der Protoss) zu Warptoren aufwerten, können Sie im Halbminuten-Takt pro Gebäude eine frisch rekrutierte Einheiten direkt in den Einflussbereich eines Pylons teleportieren – oder in das Energiefeld eines Warp-Prismas! Falls Sie also mehrere Warptore bauen und mit einem Warp-prisma hinter die feindlichen Linien schweben, können Sie dort mehrere Dunkle Templer absetzen. Die dezimieren dann fröhlich feindliche Arbeiter und Gebäude.

Zum Archon verschmelzen: Die Einheit verschmilzt mit einem anderen Hohen oder Dunklen Templer zum Archon.

Protoss Archon Protoss Archon

Archon

Das Energiewesen verfügt über dicke Schilde und brutzelt Boden- und Luftziele mit durchschlagskräftigen Blitzen.

Die Protoss verteidigen ihre Basis mit mehreren Archonen. Die Protoss verteidigen ihre Basis mit mehreren Archonen.

Flieger der Protoss

Beobachter

Wie im Vorgänger deckt die unbewaffnete und unsichtbare Spähsonde getarnte Einheiten auf. Mit einem Upgrade erhöhen Sie ihre Geschwindigkeit.

Protoss Warp-Prisma Protoss Warp-Prisma

Warp-Prisma

Diese unbewaffneten Flieger ersetzen die Protoss-Shuttles aus dem ersten Starcraft und können folgerichtig ebenfalls Truppen transportieren.

Phasenmodus: Solange dieses Talent aktiviert ist, schwebt das Warp-Prisma auf der Stelle und erzeugt dasselbe Energiefeld wie ein Pylon. Daher können Sie im Umfeld des Primas Gebäude bauen oder in Warptoren gekaufte Bodentruppen herbei teleportieren – ideal für Überraschungsangriffe.

Das Warp-Prisma unten rechts erzeugt ein Pylon-Energiefeld. Das Warp-Prisma unten rechts erzeugt ein Pylon-Energiefeld.

Protoss Phönix Protoss Phönix

Phönix

Mit dem flinken Jagdflieger schießen Sie feindliche Lufteinheiten ab.

Anti-Gravitation: Der Phönix kann eine leichte Einheit kurzfristig hochheben und lähmen, etwa einen Zergling oder einen Space Marine. Diese Fähigkeit, eignet sich vor allem dazu, Spezialeinheiten wie Geister, Disruptoren und Infestoren auszuschalten. Schließlich können die während der Schwebepartie ihre Talente nicht einsetzen. Der Nachteil ist allerdings, dass der Phönix derweil ebenfalls stillstehen muss und nicht angreifen kann.

Protoss Void Ray Protoss Void Ray

Void Ray

Der in früheren Versionen »Warpgleiter« genannte Flieger kann Boden- und Luftziele mit einem Energiestrahl angreifen, der umso mehr Schaden anrichtet, je länger er das Ziel trifft. Gegen Gebäude ist das sehr effektiv, gegen Truppenmassen jedoch weniger.

Protoss Träger Protoss Träger

Träger

Die Flaggschiffe der Protoss-Flotte können selbst nicht angreifen, aber bis zu acht kostenpflichtige Abfangjäger herstellen, die Boden- und Luftziele angreifen. Anders als ursprünglich angekündigt halten die Energieschilde der Trägerschiffe nun auch Beschuss aus der Luft ab, nicht nur vom Boden.

Protoss Mutterschiff Protoss Mutterschiff

Mutterschiff

Das Protoss-Mutterschiff hat Blizzard bereits 2007 bei der Starcraft-Erstankündigung enthüllt. Damals war es allerdings noch eine Superwaffe, die im Alleingang komplette Armeen und Lager auslöschen konnte. Nun dient der Dickpott eher als Verteidiger für Stützpunkte. Allerdings dürfen Sie nach wie vor nur ein Mutterschiff besitzen, denn es hat nach wie vor sehr mächtige Spezialfähigkeiten. So tarnt es alle verbündeten Einheiten und Gebäude in seiner Umgebung. Dadurch können Sie ganze Außenposten oder Verteidigungsstellungen unter dem Flieger verstecken. Der Feind weiß also nicht, was ihn beim Angriff erwartet. Um selbst in die Offensive zu gehen, ist der Koloss allerdings viel zu langsam -- auch wenn er mit seinen Energiekanonen sowohl Boden- als auch Luftziele zerlegen kann.

Wurmloch-Transit: Mit dieser Fähigkeit teleportiert sich das Mutterschiff zu einem beliebigen, verbündeten Protoss-Gebäude. So können Sie schnell auf Angriffe reagieren.

Vortex: Mit dieser Fähigkeit saugen Sie eine feindliche Einheit in einen Dimensionsstrudel, wo sie leichten Schaden nimmt. Viel wichtiger ist, dass auch alle weiteren nahen Feinde im Strudel verschwinden. Dabei verlieren sie zwar keine Lebenspunkte, werden aber einige Sekunden lang aus dem Spiel genommen. So schalten Sie komplett Truppenverbände aus und gewinnen Zeit, Ihre Verteidigung zu organisieren.

3 von 3


zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.