Steam empfiehlt euch nun die Spiele, die ihr wirklich spielen wollt

Valve sorgt mit seinem neuesten Steam-Shop-Update dafür, dass ihr in euren Empfehlungen vermehrt unbekanntere Titel zu sehen bekommt.

von Dennis Zirkler,
13.09.2019 14:10 Uhr

Steam schlägt euch ab sofort Spiele vor, die besser zu euch passen.Steam schlägt euch ab sofort Spiele vor, die besser zu euch passen.

Wie Valve vor kurzem in dem neuesten Update zur Shop-Seite verkündete, werden euch ab sofort mehr Spiele empfohlen, die euch auch wirklich interessieren dürften. Konkret geht es um die Bereiche »Ähnliche Produkte« auf den Spieldetailseiten, »Für Sie Empfohlen« auf der Startseite und den »Empfehlungs-Feed« am Ende der Startseite.

Valve gibt zu, dass in diesen Empfehlungen weniger unterschiedliche Spiele angezeigt wurden, als eigentlich geplant waren. Dafür werden Bugs verantwortlich gemacht: So wurden Fehler gefunden, die dafür sorgten, dass der Empfehlungs-Abschnitt zu oft von den höchstbewerten Spielen (die sich nicht oft ändern) dominiert wurde.

In diesen Bereichen ändern sich ab sofort die Empfehlungen.In diesen Bereichen ändern sich ab sofort die Empfehlungen.

Valves Geheimexperiment

Um die Änderungen am Empfehlungsalgorithmus zu testen, nahm sich Valve in den vergangenen Wochen fünf Prozent der Steam-Nutzer und ließ diese - ohne ihr Wissen - den neuen Algorithmus testen.

Laut Valve war dieses geheime Experiment ein voller Erfolg: Die Anzahl der einzigartigen Spielaufrufe stieg um 75 Prozent, die durchschnittlichen Seitenaufrufe pro Spiel um um 48 Prozent.

Deshalb hat Valve die Änderungen für alle Steam-Nutzer übernommen und die Spieler sollten sich ab sofort über bessere und abwechslungsreichere Spieleempfehlungen freuen dürfen.

Der Shop-Algorithmus schlägt euch nun vermehrt unterschiedliche Spiele vor.Der Shop-Algorithmus schlägt euch nun vermehrt unterschiedliche Spiele vor.

Eine Reaktion auf den Epic Store?

Dass Steam immer mehr kleine Entwickler an den Epic Games Store verliert, der die Studios mit lukrativen Exklusiv-Deals lockt, ist kein Geheimnis. Auch stehen mit Google Stadia und der Apple Arcade weitere Spieleplattformen, die auf Exklusvititel setzen wollen, in den Startlöchern.

Wenn das neue System wie gewünscht funktioniert, dürften sich nicht nur die Spieler, sondern auch die Entwickler kleinerer Titel über die Neuerung freuen: Wenn diese nun mehr Spiele auf Steam verkaufen, wäre ein Exklusiv-Deal mit einer anderen Plattform vermutlich weniger reizvoll.

Das Steam der Steinzeit - Spieleübertragung im Radio

Die Zukunft von Steam - Kommende Änderungen an Design & Features (Video) 3:51 Die Zukunft von Steam - Kommende Änderungen an Design & Features (Video)


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen