ESO Blackwood: Schreinerei-Guide mit allen Skills und Tipps zu Harzen

Mit Bögen, Schilden und Stäben statten Schreiner die künftigen Helden Tamriels aus und leisten ihren Beitrag zur Bekämpfung finsterer Schergen. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte über eine Karriere als Holzverarbeiter.

von Gloria H. Manderfeld,
28.05.2021 18:00 Uhr

Hier bekommt ihr alle wichtigen Informationen über das Handwerk der Holzverarbeitung in ESO. Hier bekommt ihr alle wichtigen Informationen über das Handwerk der Holzverarbeitung in ESO.

Weite Wälder, frische Luft und ab und zu ein Splitter im Finger: Die Freuden des Holzverarbeitens beginnen für euch mit sehr viel Zeit in der freien Spielwelt. Um Geld zu sparen, sammelt ihr zunächst einen ganzen Berg Holz ein. Daneben benötigt ihr Stil-Materialien, um euren Werkstücken den letzten optischen Schliff zu verpassen. Solltet ihr Werkstücke noch mit Eigenschaften versehen wollen, fügt ihr eurem Vorrat einige Edelsteine für Eigenschaften hinzu, die ihr bereits erforscht habt. Was es mit den Eigenschaften auf sich hat, erklären wir euch ausführlich in unserer Einführung zum Handwerkssystem in The Elder Scrolls Online.

Neben den natürlichen Holzvorkommen gibt es einen weiteren bequemen Weg, eure Vorräte aufzustocken: Zerlegt am Schreinertisch alle Bögen, Schilde und Stäbe, die ihr bei euren Abenteuern ergattert. Danach verarbeitet ihr die gesammelten Hölzer im Veredeln-Menü der Werkbank zu geschliffenem Holz weiter, mit dem ihr schließlich ans Werk geht. Euer Wert im passiven Schreinerei-Talent »Schreinerhandwerk« bestimmt, welche Hölzer ihr weiterverarbeiten dürft.

Mit etwas Glück fallen beim Verwerten fertiger Gegenstände neben bereits geschliffenem Holz auch Stilmaterialien, Edelsteine oder Harze ab. Zusätzliche Stil-Materialien kauft ihr entweder bei einem Handwerksmaterial-Händler, sammelt sie aus dem Loot getöteter Gegner oder klaut sie aus Kisten und anderen Behältern in der Spielwelt. Weitere Guides zu ESO Blackwood findet ihr übrigens in unserer Übersicht.

Schnellnavigation

So stellt ihr Gegenstände her

Und los geht’s: Im Herstellungsmenü der Schreinerwerkbank legt ihr zunächst fest, mit welcher Holzart ihr arbeiten und wie viel Holz ihr dabei verwenden wollt. Mit der Menge der Materialien legt ihr nämlich gleichzeitig auch die Stufe des zu erstellenden Gegenstands fest: Je mehr Holz, desto höher die Stufe und damit die erzielte Schadens- oder Schutzwirkung eures Werkstücks.