The Last of Us: Neuer Hotfix für kontroverse PC-Version ist da, soll viele Probleme beseitigen

Naughty Dog veröffentlicht Hotfix für die kontroverse PC-Version von »The Last of Us - Part I«. Sie sollen die Probleme beheben.

Die PC-Version des Playstation-Klassikers »The Last of Us -Part I« hat beim Release viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Allerdings hat sich Naughty Dog wahrscheinlich eher positive Publicity gewünscht. Leider wurde die PC-Version für ihre technischen Mängel stark kritisiert.

Nun hat Naughty Dog ein Update veröffentlicht, das einige der größten Probleme beheben soll. 

Update vom 31. März 2023: Mittlerweile ist unser Test der PC-Version von The Last of Us Part 1 fertig. Welche von Steam-Spielern bemängelten Fehler wir auf unseren Rechnern selbst nachvollziehen konnten und wie sich der Release-Zustand auf die Wertung auswirkt, lest ihr im Artikel:

Über 15 Minuten auf Shader warten?

Per Tweet hat Naughty Dog einen kleinen Patch für Hotfixes angekündigt. Das Update soll Probleme mit dem »Speicher, der Performance und mehr« beheben. Die eher kurz gehaltenen Patch-Notes haben wir euch hier zusammengetragen:

  • Verkleinerte PSO-Cache-Größe, um den Speicherbedarf zu reduzieren und Abstürze bei Speicherüberschreitung zu minimieren
  • Zusätzliche Diagnosen für die Nachverfolgung durch Entwickler hinzugefügt
  • Erhöhter Animations-Streaming-Speicher zur Verbesserung der Leistung beim Spielen und bei Filmsequenzen
  • Fix für Absturz beim ersten Start
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die wahrscheinlich größten Probleme der Spieler werden in den Patchnotes nicht direkt erwähnt. Das nicht enden wollende Kompilieren der Shader und die Hardware-Auslastung, die selbst bei High-End-PCs viel zu hoch ist.

Bekannte Probleme

Falls ihr immer noch Probleme mit der Performance habt, beachtet, dass Naughty Dog noch an den Problemen arbeitet und es sich hierbei nur um erste Fixes handelt. Seid also nicht allzu enttäuscht, wenn die Performance nicht direkt besser läuft.

Naughty Dog hat eine Liste mit bekannten Problemen veröffentlicht, in der ihr einsehen könnt, ob euer Problem bereits bekannt ist. Hier eine Übersicht:

  • Das Laden von Shadern dauert länger als erwartet.
  • Leistung und Stabilität werden beeinträchtigt, während Shader im Hintergrund geladen werden.
  • Ältere Grafiktreiber führen zu Instabilität und/oder grafischen Problemen.
  • Das Spiel lässt sich möglicherweise nicht starten, obwohl die Mindestsystemanforderungen erfüllt sind.
  • Ein mögliches Speicherleck
  • Maus- und Kamerawackeln bei einigen Spielern, je nach Hardware- und Anzeigeeinstellungen.

Falls ihr die weiteren Fixes nicht abwarten könnt, dann schaut einfach regelmäßig auf der Support-Seite von Naughty Dog vorbei. Hier werden die Patchnotes als erstes veröffentlicht.

Habt ihr euch schon The Last of Us für den PC geholt? Habt ihr auch solche enormen Probleme? Wie geht ihr mit solchen fehlerhaften Ports um? Könnt ihr da Geduld beweisen oder macht euch das so wütend, wie viele andere Fans auch? Schreibt uns eure Meinungen und Ansichten, wie immer, in die Kommentare! Wir freuen uns darauf.

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(31)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.