Remake von Wonderful 101 kommt auf Steam, der Kickstarter explodiert über Nacht

The Wonderful 101 erschien 2013 exklusiv für die WiiU. Das Remake kommt hingegen auch für den PC auf Steam und lässt sich jetzt über Kickstarter backen.

von Mathias Dietrich,
04.02.2020 11:48 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

Das Remake des einst Wii-U-exklusiven The Wonderful 101 von Platinum Games wird im April 2020 über Steam für den PC erscheinen. Am 3. Februar 2020 startete das Team einen entsprechenden Kickstarter und kündigte das mit einem sehr humorvollen Video an, das ihr zu Beginn dieser News sehen könnt.

Was ist Wonderful 101? Bei The Wonderful 101 handelt es sich um ein Action-Adventure, in dem ihr die Kontrolle über eine Heldengruppe namens Wonderful Ones aus einer isometrischen Perspektive übernehmt. Mit denen müsst ihr Zivilisten vor einer außerirdischen Terrororganisation retten, um sie so für eure Truppe zu rekrutieren.

Einen Eindruck von der Original-Version für die Wii U könnt ihr euch im folgenden Testvideo aus dem Jahr 2013 unserer Kollegen von der GamePro verschaffen:

The Wonderful 101 - Test-Video zum Wii-U-Superheldenspiel 6:59 The Wonderful 101 - Test-Video zum Wii-U-Superheldenspiel

Der Kickstarter zum Superhelden Remake

Wieso Kickstarter? Seine bisherigen Spiele veröffentlichte Platinum Games mithilfe eines Publishers. Das Remake von Wonderful 101 wollen sie hingegen selbst herausbringen.

Für das Remake wollte der Entwickler Platinum Games bescheidene 45.000 Euro haben. Keine 24 Stunden nach dem Start der Crowdfunding-Kampagne kratzt der Titel bereits an der ersten Millionen und hat damit die ersten beiden Stretch-Goals erreicht: Eine Steam- und PS4-Version.

Bisher stehen noch zwei weitere Ziele auf dem Plan: Ein Time-Attack-Modus bei einer Millionen US-Dollar und das 2D-Bonuslevel »Lukas' erste Mission«, in dem ihr einen jungen Helden steuert. Wenn diese Meilensteine erreicht werden, könnten weitere Stretch-Goals folgen.

Werdet vom Director auf Twitter geblockt

Wie üblich bekommt ihr mehr Belohnungen, je mehr Geld ihr in die Entwicklung des Spiels steckt. Neben den üblichen digitalen und physischen Rewards wie dem Spiel selbst, Schlüsselanhängern, Stickern und Halsketten gibt es zudem eine recht ausgefallene Belohnung.

Wenn ihr mindestens 92 Euro ausgebt, wird euch der Direktor Hideki Kamiya persönlich auf Twitter blocken, nachdem er einen Tweet an euch abgesendet hat. Dabei handelt es sich allerdings um eine optionale »Belohnung«.

Die Kampagne wird am 6. März 2020 enden. Wer die Entwicklung mit mindestens 33 Euro unterstützt, soll eine digitale Version des Spiels erhalten. Der Release ist derzeit für April 2020 geplant.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.