GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Titanfall im Test - Nach acht Updates der Shooter-König?

Fazit der Redaktion

Stefan Köhler: Titanfall ist für mich der beste Shooter der aktuellen Generation, zumindest im Gameplay-Bereich. Das war bei der zum Release vorhandenen Konkurrenz von Battlefield 4 und Call of Duty: Ghosts zwar auch nicht schwer, besonders im Vergleich zum kürzlich veröffentlichten CoD: Advanced Warfare zeigt sich aber, was ein sauber programmiertes technisches Grundgerüst für einen Multiplayer-Shooter bedeutet.

Respawn hat sich aber nicht ausgeruht, sondern auch im Nachhinein am Spiel geschraubt: Die bisher acht Updates haben, wie im Falle von Todgeweiht und Grenzverteidigung, spannende neue Spielmodi gebracht, die Performance verbessert und auch die Titans mit KI-Update und zusätzlichem Audio-Feedback nochmal ein Stück besser und nützlicher gemacht. Wer die Stahlkolosse für Battlefield-Panzer auf Beinen hält, hat Titanfall noch nicht gespielt.

Klar, der Titel hat seine Schwächen, allerdings ist jedes Feature durchdacht und viele Genre-Neuerungen dürfen gerne von der Konkurrenz übernommen werden. Runden-Intro und eine Epilogszene? In Zukunft will ich auch in Battlefield nach Rundenende einen Rückzug organisieren müssen.

Und die Bots? Die dürfen gerne Titanfall-exklusiv bleiben, sind in meinen Augen aber eine fantastische Bereicherung, wenn man sich darauf einlässt. Was an sich auch für Titanfall als Ganzes gilt.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.