Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Tropico

Die Macher von Railroad Tycoon 2 schenken Ihnen eine Insel. Und installieren Sie dort als Diktator über renitente Einheimische, Touristen und denkende Kühe.

01.01.2001 15:12 Uhr

Ein gut betuchter Urlauber verlässt unser Etablissement. Unten zeigt der grüne Entertainment-Balken, dass er sich prächtig amüsiert hat.Ein gut betuchter Urlauber verlässt unser Etablissement. Unten zeigt der grüne Entertainment-Balken, dass er sich prächtig amüsiert hat.

Zur Seite, Fidel! Ein neuer Diktator übernimmt die Herrschaft über den Kleinstaat Tropico: nämlich Sie. Was gibt es Schöneres, als die natürlichen Ressourcen zu plündern, devisenträchtige Touristen ins Land zu locken und Revolutionen mit Geheimpolizei und Militärgarde in Schach zu halten? Das Aufbauspiel Tropico entsteht bei der kleinen Firma PopTop, die bereits das erfolgreiche Dampfross-Epos Railroad Tycoon 2 auf dem Kerbholz hat. Doch bevor sich die Schienenleger Railroad Tycoon 3 widmen, tönt erst mal sanfte Latino-Musik aus den Büros. Wir haben uns die aktuelle Version in der Mississippi-Metropole St. Louis angesehen.

Staatsmann gesucht

Der ideale Touristenmagnet bietet neben Luxushotel und Billigabsteige Attraktionen wie Souvenirstand, Würstchenbude, Restaurant und Nightclub.Der ideale Touristenmagnet bietet neben Luxushotel und Billigabsteige Attraktionen wie Souvenirstand, Würstchenbude, Restaurant und Nightclub.

Angesiedelt ist der Bananenrepublik-Simulator in einem verträumten karibischen Kleinstaat der fünfziger Jahre. Hier sagen sich die Affen gute Nacht, Kokosnüsse purzeln in Zeitlupe von den Palmen - bis Sie das Ruder übernehmen. Die Hauptstadt besteht anfangs aus ein paar schäbigen Hütten, einem Arbeiterbüro, Ihrem Palast, einem winzigen Hafen und zwei Dutzend mehr oder weniger motivierten Untertanen. Also krempeln Sie die Ärmel hoch, um mit gnadenloser Lokalpolitik Ruhm und Reichtum zu ernten. Zu Spielbeginn erstellen Sie für sich ein Charakterprofil, das sich entscheidend auf Ihr Verhältnis zu Land und Leuten auswirkt. Was darf's sein: charismatischer Redekünstler, sozialistischer Bauerntölpel, Affären-geplagter Weiberheld oder raubeiniger Religionsfanatiker mit Hang zum Alkoholismus? Für jede positive Eigenschaft müssen Sie ein Manko in Kauf nehmen. Das führt zu psychologisch interessanten Halbverrückten, die verdächtig an real existierende Politiker erinnern. Aus all Ihren gewählten Attributen wird ein Schwierigkeitsfaktor errechnet, mit dem Sie den Rest des Spiels meistern. Ihre Regentschaft erstreckt sich über mindestens 40 Jahre, falls Sie nicht wegen Arbeiteraufständen, Guerillas oder gar einer US-Invasion vorher abtreten müssen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen