Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Tropico 2

Aufbaustrategen dürfen schon mal die Jolly Roger hissen: Als Chef wüster Freibeuter machen Sie in der Karibik fette Beute!

01.01.2003 15:12 Uhr

Während Sie vom Piratenpalast (links) aus das Inselleben kontrollieren, produzieren Ihre Sklaven Nahrung und Waffen.Während Sie vom Piratenpalast (links) aus das Inselleben kontrollieren, produzieren Ihre Sklaven Nahrung und Waffen.

Sorglos ist das Piratendasein: Bei kuscheligen 35 Grad gemütlich durch die Karibik schippern, ab und zu mal eine Fregatte entern oder Gouverneurstöchter entführen. Beim anschließenden Landgang haut man sein Gold auf den Kopf und sticht nach ausgeschlafenem Vollrausch erneut in See. Ein noch schöneres Leben genießen Sie in Tropico 2: Pirate Cove. Als Chef einer Seeräuberinsel bewegen Sie sich keinen Zentimeter aus Ihrem Palast, sondern lassen Ihre Mannen für sich auf Beutezug gehen!

Tropen-Reeperbahn

Bäckerei (links), Taverne (unten) und Bordell (rechts) liefern den Piraten Nahrung, Alkohol und körperlicher Nähe.Bäckerei (links), Taverne (unten) und Bordell (rechts) liefern den Piraten Nahrung, Alkohol und körperlicher Nähe.

Wie im Vorgänger kümmern Sie sich in Tropico 2 um sämtliche Belange Ihrer Karibikinsel. Dazu gehören die Zufriedenheit der Einwohner, das Errichten von Bauwerken sowie Aufbau und Optimierung von Wirtschaftskreisläufen. Doch während in Tropico Güterexport und Tourismus die Staatskassen gefüllt haben, sind nun Beutezüge die Haupteinnahmequelle. Nach einem erfolgreichen Seeraub liefern die Piraten das Gold bei Ihnen ab. Einen Teil des Diebesgutes behalten die Freibeuter jedoch und verprassen ihn beim Landurlaub: Die harten Burschen verlangen nach Ruhe, Nahrung, Alkohol, Glückspiel und körperlicher Zuwendung. Das finden sie im Vergnügungsviertel mit Tavernen und Bordellen, das Sie direkt an der Anlegestelle bauen sollten. Während die Besatzung ihre Bedürfnisse befriedigt, bringen Hafenarbeiter den Kahn auf Vordermann. Dabei sichert Ihre Binnenwirtschaft die eigenständige Versorgung mit Proviant und Waffen, später zimmern Werftarbeiter sogar neue Fregatten. Sie können alle Waren auch auf dem Schwarzmarkt erhandeln, allerdings wird das Ihre Schatztruhe schnell leeren.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,1 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen