Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Two Worlds 2 - Guide zur Spielwelt des Rollenspiels

Eollas

Das tropische Umland um New Ashos ist eine tödliche Wildnis. Raptoren, Panther, Riesenwespen oder Zyklopen trachten uns nach dem Leben. Der Dschungel wirkt natürlich und lebendig, allerdings nicht besonders dicht oder gar undurchdringlich. Außerdem gleichen sich auch hier viele Ecken. Trotzdem finden wir immer wieder idyllische Plätzchen, vor allem bei den zahlreich verteilten Anwesen in der Gegend. So lässt uns ein hübscher Kirschbaumgarten in voller Blütenpracht rasch vergessen, dass tödliche Tailer uns gerade ans Leder wollen.

Pagode Eine kleine Pagode an einem einsamen Strand am Meer. Hier lässt es sich aushalten.

Kirschbaumgarten Ein Anwesen im Umland von New Ashos überrascht uns mit einem idyllischen Kirschbaumgarten.

Sumpfmonster Allerdings mussten wir die Parkanlage erst von Monstern säubern. Dafür hat die hier von uns beschworene Armee von Sumpfwesen gesorgt.

Dschungel Der Dschungel von Eollas wirkt natürlich und lebendig…

Dschungel 2 …und sorgt mit Licht- und Schattenspielen für eine atmosphärische Beleuchtung…

Dschungel 3 …allerdings fehlt am Ende wieder die Abwechslung.

Swallows

Wo es ein New Ashos gibt, muss es auch mal ein altes Ashos gegeben haben. Die Ruinen davon liegen in den verfluchten Landen, genannt die Swallows. Ein im wahrsten Sinne des Wortes düsterer Ort, bevölkert von Untoten, Gargoyles und anderen bizarren Kreaturen. Die Swallows überzeugen am Anfang durch ein stimmungsvolles Lager der mysteriösen Scavenger-Gruppierung, ermüden aber bald danach das Auge durch Grau-in-Grau-Düsternis-Einöde. Dafür packt hier die Story, da der Ursprung dieser verfluchten Lande anscheinend eng mit der Vergangenheit unseres Erzfeindes Gandohar verknüpft ist.

Swallows Grau und düster: Die Swallows sind ein in jeder Hinsicht trostloser Ort.

Geflügelter Wasserspeier Hier erwarten uns allerlei unheilige Kreaturen wie dieser geflügelte Wasserspeier.

Lager der Scavenger Das Lager der mysteriösen und todessehnsüchtigen Scavenger liegt am Eingang zu den Swallows.

Tir Geal

Das mitten in einem Sumpf gelegene Dörfchen Tir Geal wäre ein idealer Ort, um für ein paar Tage in einem romantischen Herbst auszuspannen – wäre da nicht der Fluch einer Untotenplage, die das Dorf und den gesamten Landstrich heimsucht. Der trübe Nebel will sich nie auflösen und die vereinzelt durchbrechenden Sonnenstrahlen sorgen für eine passend morbide Atmosphäre. Das gilt besonders besonders in dem steingrauen Dorf, das geradewegs einer Erzählung von Edgar Allen Poe oder H. P. Lovecraft entsprungen zu sein scheint.

Tir Geal Auf eine fast romantische Art wirkt das Dörfchen Tir Geal herrlich morbide.

Sumpf Auch der Sumpf mit seinen knorrigen Baumresten und morschen Stegen würde perfekt zur Atmosphäre passen, wenn nicht…

Sumpf 2 …der nächste Steg und Baumbestand wieder genauso aussehen würde…

Sumpf 3 …wie der übernächste.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.