Valve-Chef über die Epic-Konkurrenz: »Es ist hässlich, aber letztlich nutzt es uns allen«

Gabe Newell, der Erfinder von Steam, hat sich im Interview über die Konkurrenz vom Epic Store geäußert und positive Auswirkungen auf den Markt erkannt.

von Christian Just,
21.03.2020 13:10 Uhr

Valve-Chef und Lieblings-Meme vieler PC-Spieler Gabe Newell ist wegen des Epic Stores kaum beunruhigt. Valve-Chef und Lieblings-Meme vieler PC-Spieler Gabe Newell ist wegen des Epic Stores kaum beunruhigt.

Der Valve-Chef Gabe Newell hat sich im Interview mit dem Edge-Magazin (via Gamesradar) über den Konkurrenten Epic Games geäußert und dabei die positiven Effekte von Konkurrenz auf den Spiele-Markt hervorgehoben. Auf kurze Sicht sei es »hässlich«, so Newell. Längerfristig aber »profitieren alle von Disziplin und Rücksichtnahme, die man haben muss«, wenn ein neuer Steam-Herausforderer wie der Epic Store den Markt betritt.

Viel mehr als die Rivalität zwischen Epic und Steam beunruhigen den Valve-Chef Geschäftspraktiken, die auf das »Ausschalten von Konkurrenz« zielen. Konkret nennt Newell Apple und deren Produkte mit proprietärer Software:

"Was beängstigender [als der Epic Store] ist, sind die Leute, die sich in Apples Modell verlieben, alles zu kontrollieren und gesichtslose Bürokraten zu haben, die Produkte vom Markt abschirmen. Oder aber einen Store so zu gestalten, dass der Mehrwert der Software für das Erlebnis minimiert wird."

Valve hat Bugs absichtlich nicht aus Half-Life 2 gepatcht, um Speedrunner nicht zu verärgern   27     3

Mehr zum Thema

Valve hat Bugs absichtlich nicht aus Half-Life 2 gepatcht, um Speedrunner nicht zu verärgern

Valve in Bewegung

Am 23. März erscheint mit Half-Life: Alyx das erste VR-Spiel im altehrwürdigen Half-Life-Franchise. Kurz nach der Ankündigung war Valves VR-Headset Index, auf das Alyx zurechtgeschneidert ist, weltweit ausverkauft. Trotz Corona-Krise soll Half-Life: Alyx pünktlich erscheinen.

Übrigens: Das Valve Index ist wieder zur Bestellung verfügbar, allerdings beträgt die Lieferzeit »aufgrund der hohen Nachfrage« rund acht Wochen. Die Bestellungen sollen der Reihe nach ausgeliefert werden.

Zuletzt äußerte sich Gabe Newell über die mögliche Zukunft von VR und Spiele-Plattformen. Valve arbeitet an einer Gehirn-Computer-Schnittstelle. Newell vergleicht die Technik mit der Matrix und ist sich sicher, dass Brain-Interfaces künftig in der Spiele-Landschaft eine große Rolle spielen werden.

Keine Kommentarfunktion?
Aufgrund der hohen Emotionalität, die mit Meldungen über den Epic Store verbunden sind und sich viele Diskussionen wiederholen, haben wir die Kommentare in einen Sammelthread verschoben.

Sammelthread: Exklusiv im Epic-Store

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen