Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Test: Wasteland 3 erbt, was Fallout zum großartigen Rollenspiel gemacht hat

Polierter als der Vorgänger und schön groß: Wasteland 3 zeigt sich im Review von seiner besten Seite. Nur die Technik liefert beim Endzeit-RPG Anlass zur Kritik.

von Peter Bathge,
26.08.2020 15:00 Uhr

  • Wasteland 3 macht im Test das, was wir sonst von einem Fallout-Rollenspiel erwarten.
  • Wir geben Kaufberatung zum Endzeit-RPG: So gut sind Story, Entscheidungen, Rundenkämpfe und die Technik.
  • Der Release von Wasteland 3 erfolgt am 28. August 2020; für Abonnenten des Xbox Game Pass gibt es das Rollenspiel kostenlos.

Wir haben Wasteland 3 getestet und dafür etliche Rundenkämpfe bestritten und rollenspieltypische Dialoge absolviert. Welche Wertung am Ende dabei herausspringt, lest ihr im Review. Wir haben Wasteland 3 getestet und dafür etliche Rundenkämpfe bestritten und rollenspieltypische Dialoge absolviert. Welche Wertung am Ende dabei herausspringt, lest ihr im Review.

Der Weihnachtsmann verkauft Drogen.

Nicht einmal Santa Claus ist Wasteland 3 heilig, wie wir bei einem Besuch in seiner von versklavten Elfen bevölkerten Werkstatt herausfinden. Klar: Das neue Rollenspiel von Inxile Entertainment nimmt sich nicht immer sonderlich ernst. Der 1,20 Meter großer Schlossermeister in meiner Heldengruppe kann das bestätigen und meine selbstmordgefährdete Auto-KI würde ihm zustimmen.

Doch Wasteland 3 ist mehr als ein Spiel gewordener Witz, das Serien und Filme der 80er- und 90er-Jahre zitiert. Es ist ein riesiges, spannendes Rollenspiel, das für viele unterhaltsame Abende sorgt, euch dabei knifflige Entscheidungen abverlangt und die größten Schwächen des Vorgängers ausbügelt.

Dabei gelingt es Wasteland 3 endlich, den Rivalen Fallout als postapokalyptisches RPG Nummer eins abzulösen. Aber wie sich im Test zeigt, bleibt dennoch Raum für Verbesserungen.

Ausführliche Tipps zum Einstieg, einen Guide zu den Companions und Hilfen im Kampf und der Charaktererstellung findet ihr hier:

Wasteland 3 Guide: Die besten Tipps für Einstieg, Kampf und Skills   32     14

Mehr zum Thema

Wasteland 3 Guide: Die besten Tipps für Einstieg, Kampf und Skills

Test ab sofort nur für Plus-Mitglieder
Obwohl wir an den bisherigen Abrufzahlen gesehen haben, dass das Interesse an Wasteland 3 vergleichsweise gering ist, haben wir Dutzende Stunden in einen gewissenhaften Test des Rollenspiels gesteckt. Schließlich wollen wir würdig beurteilen, ob Wasteland 3 tatsächlich das Flair der alten Fallout-Spiele zurückbringt. Dabei hat unser Tester Peter sogar Bugs entdeckt, von denen der Entwickler inXile noch gar nichts wusste.

Weil Tests immer weniger aufgerufen werden, würde sich dieser Aufwand aus reiner Reichweiten-Sicht kaum noch lohnen - siehe dazu auch das Talkvideo mit Heiko Klinge und Michael Graf. Damit jeder Wasteland-Fan, der sich für einen Test interessiert, die Chance hat, ihn zu lesen, haben wir Test und das Testvideo von Wasteland 3 dennoch vorübergehend kostenlos angeboten. Seit 22 Uhr am Erscheinungstag steht beides aber nur noch GameStar-Plus-Mitgliedern zur Verfügung. Denn die unterstützen uns dabei, dass wir solche Tests auch in Zukunft weiterhin anbieten können.

Wasteland 3 im Test - So viel Rollenspiel, fast geschenkt PLUS 10:47 Wasteland 3 im Test - So viel Rollenspiel, fast geschenkt

Test: Wasteland 3 ist eine Familienangelegenheit

In vielerlei Hinsicht gibt sich Wasteland 3 betont klassisch. Es ist ein Party-Rollenspiel vom alten Schlag; aus der isometrischen Perspektive kommandiert ihr eine Gruppe von sechs Ranger durch den US-Bundesstaat Colorado. In dem herrschen nach einem Atomkrieg apokalyptische Zustände, gewalttätige Gangs verbreiten Angst und Schrecken, es gibt Killerroboter und Kannibalen.

Ihr verkörpert die Gesetzeshüter der Desert Ranger, die nach den Ereignissen von Wasteland 2 aus Arizona geflüchtet seid und beim sogenannten Patriarchen um Hilfe bitten. Doch ist der alte Mann wirklich nur ein wohlwollender Diktator oder sind seine Methoden zum Schutz der Bevölkerung genauso brutal wie die der anderen Fraktionen?