We Happy Few - Verschoben auf Sommer 2018, neuer spielbarer Charakter vorgestellt

Statt im April soll We Happy Few nun erst im Sommer 2018 erscheinen. Immerhin können wir uns mit Sally aber auf einen zweiten spielbaren Charakter freuen.

von Elena Schulz,
20.01.2018 14:12 Uhr

Das Studio hinter dem Early-Access-Hit We Happy Few hat ein neues Video zum Stand der Entwicklung veröffentlicht. Demnach wird das Spiel von Compulsion Games und Gearbox erst im Sommer 2018 erscheinen. Dafür gab es noch einen kurzen Teaser zu einem kommenden spielbaren Charakter zu sehen.

We Happy Few befindet sich seit Juli 2016 im Early Access und hätte eigentlich am 13. April vollständig veröffentlicht werden sollen. Daraus wird nun nichts, weil die Entwickler noch mehr Zeit brauchen, um dem Spiel den letzten Schliff zu verleihen. Producer Sam Abbott zufolge, hätte die Geschichte rund um Protagonist Arthur einfach noch Verbesserungsbedarf, da der Anfang nicht mit dem Rest des Spiels mithalten könne.

"Es gibt da diese Momente, die erinnerungswürdig, sehr lustig und sehr merkwürdig sind und wir freuen uns sehr darauf, sie euch zu zeigen. Allerdings fühlt es sich für uns so an, als würden die ersten zwei Stunden diesen Momenten nicht gerecht werden. Das heißt, das Spiel beginnt nicht so, wie es sollte. Wir griffen also wieder zu Papier und Stift und trafen ein paar große Entscheidungen: Wir haben ein paar Story-Momente nach vorne versetzt, damit es schneller zur Sache geht und die erste Insel für Arthur neu gebaut."

Preview: So spielt sich die Early-Access-Version

Zweiter Story-Charakter vorgestellt

Auch wenn die Fans nicht gerne warten, dürfte das Spiel von der Entscheidung profitieren. In der aktuellen Version sind nur wenige Story-Momente enthalten, die richtige Kampagne wird erst zum finalen Release hinzugefügt.

Dann auch mit einer zweiten Protagonistin, wie die Entwickler erklären. Neben Arthur werden wir auch Sally spielen können. Viel ist im Video oben nicht von ihr zu sehen, allerdings dürfte sie ebenfalls eine wichtige Rolle für die Geschichte einnehmen.

We Happy Few spielt in einem alternativen England der 60er-Jahre, in der die Bevölkerung nach einem Krieg durch massiven Drogenkonsum ruhiggestellt wurde. Ihnen wird durch »Joy« vorgegaukelt, immer glücklich und zufrieden zu sein. Die Betroffenen machen in der retrofuturistischen Stadt Wellington Wells Jagd auf rebellische Bewohner, die sich nicht den neuen Regeln beugen wollen. Drei davon können wir steuern. Das Setting des schrägen Survival-Spiels kommt so gut an, dass mittlerweile sogar eine Verfilmung geplant ist.

We Happy Few - Maidenholm-Update im Trailer: Das sind die neuen Inhalte 4:43 We Happy Few - Maidenholm-Update im Trailer: Das sind die neuen Inhalte

Age of Empires – Große Themenwoche auf GameStar.de

Age of Empires Themenwoche

Vom 20. bis 27. Januar feiern wir den Strategieklassiker Age of Empires mit täglich neuen Artikeln, Videos und Podcast-Episoden. Unter anderem berichten wir in unserer großen Titelstory über die AoE: Definitive Edition und wie sie entstand. Weitere Themen: Die Geschichte der AoE-Serie, die kostenlose Alternative zu AoE, unsere Wünsche für Age of Empires 4 – und eine Mod, von der sich AoE 4 eine Scheibe abschneiden sollte.

An Mitglieder von GameStar Plus verlosen wir den perfekten Monitor fürs 4K-Remaster: Dreimal vergeben wir den LG 43UD79 (Wert: jeweils 800 Euro), der riesige 42,51 Zoll misst, Auflösungen bis 3840x2160 beherrscht und dank Screen-Split-Funktion bis zu vier separate Bildquellen gleichzeitig anzeigen kann. Alle Infos zum Gewinnspiel.

Alle Artikel und Videos der Age of Empires-Themenwoche


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen