Noch nie waren an Weihnachten so viele auf Steam wie 2020

Das Weihnachtsfest 2020 war ein ganz besonderes. Das gilt auch für Steam: Über die Feiertage waren Millionen von Spielern online.

von Sören Wetterau,
29.12.2020 13:40 Uhr

Zu Weihnachten nicht allein: Auf Steam waren Millionen von Spieler unterwegs. Zu Weihnachten nicht allein: Auf Steam waren Millionen von Spieler unterwegs.

Die Corona-Pandemie prägt das soziale Leben weltweit: Lockdown und Kontaktbeschränkungen standen und stehen auf dem Programm von »Social Distancing« - das galt auch an Weihnachten. Und so saßen viele Leute anstatt bei ausladenden Familienessen oder bei Freunden, lieber an ihrem PC vor Steam.

Erst Anfang Dezember stellte die Downloadplattform einen neuen Rekord an gleichzeitig aktiven Nutzern auf. Am ersten Weihnachtsfeiertag konnte diese Zahl zwar nicht übertroffen werden, hatte dafür aber deutlich mehr Nutzer als in den Vorjahren.

Damit Valve in Zukunft weiter von steigenden Nutzerzahlen profitiert, muss das Unternehmen stetig am wichtigsten PC-Shop schrauben. Wir analysieren, wohin die Reise von Steam zukünftig geht:

So wird sich Steam 2021 verändern   48     17

Mehr zum Thema

So wird sich Steam 2021 verändern

Millionen Nutzer zu Weihnachten

Deutlicher Anstieg: Laut den Daten der Webseite SteamDB waren am 25. Dezember zu Spitzenzeiten fast 23 Millionen Nutzer gleichzeitig bei Steam eingeloggt. Im Vergleich zu den Weihnachtstagen der vergangenen Jahre ist das ein steiler Zuwachs, wie der Analyst Daniel Ahmad auf Twitter festhält. 2019 waren beispielsweise nur rund 15,8 Millionen Spieler an Weihnachten eingeloggt:

Link zum Twitter-Inhalt

Am 26. Dezember, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, konnten die Zahlen sogar noch einmal zulegen. Zwischenzeitlich waren am Samstag über 24,6 Millionen Nutzer zur selben Zeit aktiv.

Nicht alle spielen: Die Anzahl gleichzeitig eingeloggter Nutzer bedeutet allerdings nicht, dass diese zur selben Zeit auch etwas auf Steam gespielt haben. In der Regel fällt die Zahl der Nutzer, die sich aktiv in einem Spiel befinden, um einiges geringer aus. Viele haben den Steam-Client im Hintergrund offen oder melden sich automatisch im Client an, wenn sie ihren PC hochfahren.

Rekordjahr für Steam

Die hohen Nutzerzahlen sind für Steam in diesem Jahr keine Seltenheit. Bereits mehrmals konnte Valves Plattform innerhalb der letzten Monate neue Rekorde verzeichnen. Die Corona-Pandemie hatte dabei einen bemerkbaren Einfluss:

Corona-Effekte auf Steam - Viele Spiele im Aufwind   8     4

Mehr zum Thema

Corona-Effekte auf Steam - Viele Spiele im Aufwind

Davon profitieren auch die Spiele. Zu Weihnachten waren abermals die klassischen Multiplayer-Dauerbrenner wie Counter-Strike: Global Offensive, PUBG oder Dota 2 oben vertreten. Auf Seiten der Singleplayer-Fraktion ist vor allem Cyberpunk 2077 zu erwähnen. Das Rollenspiel, welches zu Release noch über eine Million Spieler gleichzeitig auf Steam anlockte, befindet sich weiterhin in den Top 5.

Welche Spiele am besten bewertet wurden, sehr ihr in diesem Video:

Steam-Hits 2020 - Diese Spiele wurden am besten bewertet 12:03 Steam-Hits 2020 - Diese Spiele wurden am besten bewertet

Laufender Steam-Sale: Nicht zu vergessen ist natürlich die alljährliche Rabattaktion, die ebenfalls ihren Teil zu den aktiven Nutzerzahlen beiträgt. Aktuell läuft noch bis zum 3. Januar 2021 der Steam Winter Sale, bei dem unzählige Spiele im Angebot sind.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.