Steam knackt direkt zum Jahresbeginn wieder seinen Spieler-Rekord

Im Dezember war ein Anstieg an Spielern bereits zu erkennen, jetzt hat die Plattform seinen Spieler-Rekord ein weiteres Mal überboten.

von Mathias Dietrich,
03.01.2021 10:14 Uhr

Steam wird größer und größer. Steam wird größer und größer.

Update vom 3. Januar 2021

Den ganzen Dezember durch landeten immer mehr Spieler gleichzeitig auf Steam. Die Weihnachtsfeiertage kombiniert mit dem Corona-Lockdown bescherten der Plattform damit einen wahren Spielerregen. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis Steam einen neuen Rekord aufstellt.

Im Dezember konnten die 25 Millionen Nutzer zwar nicht mehr überboten werden, dafür aber direkt am zweiten Tag des Jahres 2021. Laut SteamDB zockten am 2. Januar insgesamt 25.415.080 Spieler ein Spiel ihrer Wahl. Auch an Weihnachten 2020 tummelten sich bereits mehr Spieler bei Steam, als in allen anderen Jahren davor:

Noch nie waren an Weihnachten so viele auf Steam wie 2020   10     7

Mehr zum Thema

Noch nie waren an Weihnachten so viele auf Steam wie 2020

Ursprüngliche Meldung vom 13. Dezember 2020

Hinweis:
Im Artikel fanden sich einige falsche Zahlenangaben, die wir korrigiert haben. Wir bitten um Entschuldigung!

Das Jahr 2020 ist für Steam ein Jahr der Rekorde. Abermals konnte es seinen bisherigen Höchststand an gleichzeitig aktiven Nutzern überbieten. Im März lag der noch bei über 22,6 Millionen. Jetzt steigt er nicht zu knapp um noch einmal etwa zwei Millionen.

Das Wachstum von Steam

Wie viele Accounts waren zeitgleich aktiv? Der Webseite SteamDB zufolge waren mit 24.776.635 Nutzern am 12. Dezember 2020 bisher die meisten Spieler zeitgleich in Steam eingeloggt. Den alten Rekord vom März konnte es jedoch bereits eher schlagen.

Beständiges Wachstum: Schon am 30. Oktober verzeichnete die Plattform über 23 Millionen gleichzeitig aktive Nutzer. Ende November begann dann eine neue Rekordstrecke. Der Trend geht seitdem weiterhin nach oben.

Wollt ihr wissen, wie viele Spieler aktuelle Titel verzeichnen - auch solche, die unter dem Radar fliegen, solltet ihr einen Blick auf unser Video dazu werfen:

Steam-Spielerzahlen - Wie steht es um Avengers, Star Wars & Co.? 11:30 Steam-Spielerzahlen - Wie steht es um Avengers, Star Wars & Co.?

Was steckt dahinter?

Die Corona-Pandemie, die kälteren Temperaturen und natürlich die Weihnachtszeit dürften gerade dazu beitragen, das viele Spieler zuhause bleiben und auf Steam zocken.

Viele Nutzer um Weihnachten: Bereits in den Vorjahren stiegen die Nutzerzahlen der Distributionsplattform im Zeitraum Dezember etwas an, eh sie zum Sommer hin wieder leicht abfallen. Bereits 2017 erreichte Steam so 18 Millionen gleichzeitig aktive Nutzer, während es im April 2018 »nur« noch 16 Millionen waren.

Steam weiß übrigens wesentlich mehr über euch, als nur, ob ihr eingeloggt seid oder nicht. In einem Report gehen wir der Frage auf den Grund, wie gut der Betreiber über euch informiert ist und wie der Datenschutz funktioniert.

Steam: Was Valve über euch weiß und wie der Datenschutz funktioniert   91     20

Mehr zum Thema

Steam: Was Valve über euch weiß und wie der Datenschutz funktioniert

Rekorde bei einzelnen Spielen

Von diesem Wachstum profitieren auch einzelne Spiele. Counter-Strike: Global Offensive konnte so bereits zu Beginn des Jahres erstmals den Spieler-Peak von über einer Million erreichen. Das ist allerdings bei Weitem kein Steamrekord: PUBG verzeichnete im Januar 2018 zum Beispiel einen Spielerzahlen-Höchststand von 3,2 Millionen und DOTA 2 erreichte schon 2016 immerhin fast 1,3 Millionen. Und das, obwohl Steam damals noch deutlich weniger Nutzer verzeichnete.

Auch Cyberpunk 2077 freut sich zum Release über gewaltige Spielerzahlen: Der Höchststand bei den ersten drei Tagen liegt bei knapp über einer Million Spieler - trotz technischer Probleme für die wir eine Abwertung vornahmen. Für manche könnte der Patch 1.04 bereits Abhilfe geschafft haben, der sich vor allem Performance-Problemen annimmt. Auch wenn die PC-Fassung längst nicht so geplagt ist wie die Konsolen, ist der Zustand der Last-Gen-Version für PS4 und Xbox One für Chefredakteur Heiko Klinge aber ein Problem, das alle Spieler betrifft:

Cyberpunk 2077: Das Last-Gen-Debakel schadet allen   569     44

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Das Last-Gen-Debakel schadet allen

Auch bei Steam sieht aber nicht alles rosig aus. Erst kürzlich wurde eine Sicherheitslücke aufgedeckt, die Hackern in manchen Spielen Zugriff auf euren PC erlaubte.

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.