Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 2: Weihnachts-Special: Petra Schmitz

Petras Weihnachts-Spiele

1. Portal

Ja, ich habe GLaDOS schon mehrfach besiegt. Ja, ich habe schon diverse Time Challenges und Kram erledigt. Ja, ich kenne die Levels mittlerweile in- und auswendig. Macht aber nix, denn der Staunfaktor über die simple Tatsache, dass dieses kleine Programm selbst mit den großen Titeln des Jahres den Boden wischt … ach, ich mach’s kurz: »This was a triumph. I’m making a note here: HUGE SUCCESS! It’s hard to overstate my satisfaction.«

Außerdem müsste ich ja noch Test Chamber 14 in vier Sekunden erledigen. Vier Sekunden! Ich schaff das auch. Und wenn ich daran zugrunde gehe!

Screenshot-Galerie
Test-Video

2. The Darkness

Ich schäme mich ein bisschen, dass ich das nicht schon längst gespielt habe, ist der Titel doch von Starbreeze. Die Schweden haben es vor einigen Jahren mit The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay geschafft, mich gleichzeitig heulen und jubeln zu lassen. Einen derartigen Emotionsüberfluss erwarte ich mir zwar nicht von The Darkness, aber ein Spiel, in dem die wundervolle Stimme eines Mike Patton zu hören ist, kann nur gut bis sehr gut sein. Ich bin sehr gespannt.

Screenshot-Galerie (Gamepro.de)

3. Team Fortress 2

Doch wahrscheinlich werde ich aber weder Portal noch The Darkness anfassen. Team Fortress 2 ist noch mehr Erinnerung als es Dark Age of Camelot jemals sein könnte. Myriaden Stunden Clan-Dasein stecken in dem Namen. Myriaden lustiger Begebenheiten, Myriaden Standpauken meiner Eltern über verplemperte Zeit. Hach! Doch das Tollste an TF 2 und der eigentliche Grund, warum ich es liebe und spiele: Trotz all der Erinnerungen spielt es sich so frisch wie kein anderer aktueller Multiplayer-Shooter.

Screenshot-Galerie
Test-Video

Als nächstes zeigt Ihnen Daniel Matschijewsky seine Weihnachts-Spiele.

2 von 2


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.