Wie gut ist der Fortnite-Gott wirklich? - Streamer Ninja hat die meisten Siege der Welt, aber nur auf dem PC

Ninja ist nicht nur einer der größten Twitch-Streamer, sondern gilt auch als einer der besten Fortnite-Spieler der Welt. Die Website Fortnitetracker verrät uns, wie gut der »Fortnite-Gott« tatsächlich ist.

von Fabiano Uslenghi,
04.03.2019 13:45 Uhr

Unter den Millionen von Fortnite-Spielern gehört Ninja zu den erfolgreichsten.Unter den Millionen von Fortnite-Spielern gehört Ninja zu den erfolgreichsten.

Der Twitch-Streamer Tyler »Ninja« Blevins hat den Erfolg von Fortnite 2018 perfekt ausgenutzt und sich parallel zu dem Battle-Royale-Shooter zu einem internationalen Phänomen entwickelt. Der ehemalige Halo-Profi gilt als einer der besten Fortnite-Spieler der Welt, wurde mitunter sogar als »Fortnite-Gott« betitelt und weist mittlerweile stolze 13,5 Millionen Twitch-Follower auf.

Ein Blick auf Ninjas Statistiken verrät aber, dass er bei weitem nicht in jeder Disziplin der Beste ist. Auf dem PC kann er zwar die meisten Siege vorweisen, doch in anderen Bereichen haben andere Spieler die Nase vorn.

Das haben wir herausgefunden, als wir uns seine Daten auf der Webseite Fortnitetracker einmal genauer angeschaut haben. Das ist eine Datenbank für allerlei Statistiken rund um das Epic-Battle-Royale und eine gute Quelle, um sich anzusehen, wie viele Siege und Kills Fortnite-Spieler bislang einsacken konnten.

Fortnite schaut bei Apex Legends ab: Season 8 bringt Ping-System

K/D von 10,74 und über 100.000 Kills

Daraus geht beispielsweise hervor, dass Blevins eine K/D von 10,74 vorweisen kann. Der Twitch-Riese konnte also fast 11 mal mehr Spieler in allen seinen Runden abschießen, als er selbst gestorben ist. Insgesamt gelang es ihm sogar 100.264 andere Spieler zu eliminieren, 32 davon alleine in einem einzigen Spiel. Damit steht er allerdings weltweit »nur« auf Platz 4 der PC Spieler mit den meisten Abschüssen. Plattformübergreifend dafür aber immer noch auf Platz 5.

Große Teile seines Erfolgs verdankt Fortnite seinem jungen Publikum und der großen Zahl an Twitch-Zuschauern.Große Teile seines Erfolgs verdankt Fortnite seinem jungen Publikum und der großen Zahl an Twitch-Zuschauern.

Der Spieler mit den meisten Kills ist nixxxay TV mit 110.160 Abschüssen. Wo Ninja hingegen einsame Spitz bleibt, ist seine herausragende K/D. Kein anderer Spieler aus den Top 20 mit den meisten Kills kann eine Kill-Death Ratio aufweisen, die besser als 9,0 ist.

Ninja verliert Abos: 90 Prozent seiner Twitch-Abonnenten sind abgesprungen.

Ein Sieg nach dem anderen

Eine weitere bemerkenswerte Statistik weist Ninja im Bereich der Runden-Siege auf. Schon 5.259 Mal konnte der Amerikaner eine Runde für sich entscheiden (zählt für Solo und Squad-Runden). Bei insgesamt 14.591 gespielten Partien bedeutet das eine Siegwahrscheinlichkeit von 36%.

Betreiben wir ein wenig Mathematik: Der Battle-Royale-Modus von Fortnite wurde am 26.09.2017 veröffentlicht, also vor 525 Tagen. Ninja hat damit umgerechnet jeden Tag fast 28 Runden Fortnite gespielt. Insgesamt hat Ninja laut Fortnitetracker bereits 50.091 Minuten in Fortnite verbracht, das sind 835 Stunden.

Interessanterweise ist Ninja allerdings selbst unter PC-Spielern nur in der Gesamtwertung der Rundensiege führend. In den Einzeldisziplinen Solo, Duo und im Team ist Blevins nicht der Spitzenreiter, dafür aber bei allen Modi zusammengerechnet.

Der Alleskönner

Schauen wir uns zusätzlich zu den PC-Spielern noch die Konsoleros auf Xbox One und PlayStation 4 an, sieht es für den »Fortnite-Gott« erstmal etwas düster aus. Hier schafft es Blevins nicht einmal mehr in die Top 10 der Spieler mit den meisten Siegen.

Großer Erfolg für Apex Legends - Warum ist die Fortnite-Alternative so beliebt? 8:52 Großer Erfolg für Apex Legends - Warum ist die Fortnite-Alternative so beliebt?

Ein genauerer Blick auf die Statistiken zeigt aber, dass Ninja ein echter Alleskönner ist und vor allem auch im Alleingang überzeugen kann. Von den 12 Spielern, die in der Rangliste der plattformübergreifend meisten Siege vor Ninja stehen, bevorzugen 10 sehr stark einen der drei Modi. Bei nur einem davon ist es das Solo-Spiel. Der Weltranglisten-Erste, zRotation, kommt zwar auf 8.623 Siege insgesamt, 8.440 davon erlangte er aber alleine im Team-Spiel und nur 26 im Solo-Modus. Dabei kommt er auch nur auf höchstens 3,4 Kills pro Spiel.

Ninja auf der anderen Seite hat beinahe alle Modi gleich viel gespielt und ist darin auch nahezu gleichermaßen erfolgreich. Zwar bevorzugt er mit 5.488 Spielen den Solo-Modus, hat aber auch im Duo 4,329 Runden und im Team 4.774 gespielt. Dazu kommt außerdem eine beeindruckende Kill-Per-Match-Rate von durchschnittlich 7,2 im Solo, 6,9 im Duo und 6,4 mit einem Team zusammen. Selbst die drei besten Spieler mit den meisten Kills kommen im Schnitt auf nicht mehr als 6,2 Abschüsse pro Spiel.

Ninja kann seinem Ruf als »Fortnite-Gott« also nicht immer ganz gerecht werden, doch genauer betrachtet, ist seine Leistung trotzdem erstaunlich. Besonders seine hohe K/D und seine Kills pro Spiel zeigen, dass er durchaus der wohl effektivste Spieler unter Millionen ist.

Wenn ihr mal selber einen Blick auf Ninjas-Statistik oder eines anderen Streamers werfen möchtet, können wir euch den Fortnitetracker nur ans Herz legen. Ihr könnt dort auch eure eigene Statistik mit denen eurer Freund vergleichen.

Season 8 von Fortnite - Cinematic-Trailer läutet die Zeit der Piraten ein 0:55 Season 8 von Fortnite - Cinematic-Trailer läutet die Zeit der Piraten ein


Kommentare(142)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen