WoW Dragonflight im Test-Update: Diese Wertung hat sich Blizzard redlich verdient

Jetzt mit Wertung: Blizzard hört auf die Fans und prompt wird World of Warcraft so gut, dass selbst die Frau unseres Testers wieder mitspielt.

Einen Monat nach dem Launch von WoW Dragonflight vergibt unser Tester eine Wertung. So gut war World of Warcraft schon lange nicht mehr! Einen Monat nach dem Launch von WoW Dragonflight vergibt unser Tester eine Wertung. So gut war World of Warcraft schon lange nicht mehr!

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Ich hatte mit Blizzard und World of Warcraft schon abgeschlossen. Meine Gilde ist bei Battle for Azeroth auseinandergebrochen und Shadowslands habe ich nur einen Monat ausgehalten. Nach 15 Jahren war ich zum ersten Mal schon in der Mitte einer Erweiterung raus. Genau wie meine Frau, mit der ich elf Jahre lang zusammen geraidet habe, die damals schwor, World of Warcraft nicht mehr anzufassen.

Die Ankündigung von Dragonflight sorgte bei uns für entsprechend wenig Begeisterung. Ich traute Blizzard nicht mehr zu, das Ruder rumzureißen und eine Erweiterung mit Substanz herauszubringen. Doch im Rahmen dieses Tests wurde ich angenehm überrascht.

Update vom 20. Dezember 2022:
Mit dem Start der Season und genügend Zeit, um in Mythisch+ zu raiden sowie Item-Level 380 zu erreichen, fühlen wir uns inzwischen erfahren genug, um WoW Dragonflight abschließend zu bewerten. Die finale Zahl gibt's zusammen mit unserem überarbeiteten Wertungskasten am Ende des Artikels, den wir außerdem an zahlreichen Stellen aktualisiert haben. Außerdem zeigen wir euch den ersten Raidboss im Video:

WoW Dragonflight - Wir zeigen euch den Kampf gegen den ersten Raidboss 7:44 WoW Dragonflight - Wir zeigen euch den Kampf gegen den ersten Raidboss

Stephan Zielke
Stephan Zielke

Stephan dürfte in all den Jahren alles mitgemacht haben, was World of Warcraft zu bieten hat. Von Familiengilden bis zum Hardcore Mythic-Raid, PvP, Mount-Sammeln und Erfolgsjagd. Er war sogar wahnsinnig genug in Legion jeden einzelnen Herausforderungsskin aller Artefaktwaffen freizuspielen. Doch nach zwei eher anstrengenden Addons probierte er stattdessen Final Fantasy 14, Guild Wars 2 und Elder Scrolls Online aus. Mit Dragonflight bekommt er nun endlich einen Grund zurückzukehren.

Denn anstatt das Blizzard einfach neue Features oder Grind auf das alte MMO klatscht, wird zum ersten Mal seit langer Zeit am Fundament gerüttelt und sich auf alte Stärken besonnen. Zudem kehrt Blizzard zu etwas zurück, was dem Unternehmen die letzten beiden Addons verloren gegangen war: Kommunikation mit den Fans. 

WoW ist mit Dragonflight auf einem derart guten Pfad, dass sogar meine Frau wieder am Start war. Wieso sie ihren Schwur gebrochen hat, erfahrt ihr im Test.

?
World of Warcraft: Dragonflight
Wertung einblenden
Ein gelungenes Addon, mit dem WoW an seinem Fundament arbeitet und auf Fan-Wünsche eingeht.
Zur vollständigen Wertung
Passt zu euch, wenn ...
  • ... ihr gerne an eurem Charakter feilt. 
  • ... ihr euch stundenlang mit Crafting beschäftigen möchtet.
  • ... ihr eine Pause von der überdramatischen Story braucht.
Passt nicht zu euch, wenn ...
  • ... ihr keine Lust auf Drachen habt.
  • ... ihr unbedingt neue Systeme braucht, um euch zu beschäftigen.
  • ... ihr Fliegen am Anfang einer Erweiterung blöd findet.

Skillbaum mit Tiefgang

Der erste angenehme Schock für WoW-Kenner kommt, wenn ihr euch mit eurem bestehenden Charakter einloggt: Die Talentbäume sind zurück! Diese verschwanden ursprünglich mit Mists of Pandaria und wichen einem vereinfachten System, welches sich bis Shadowlands gehalten hat. 

Diese Entscheidung wurde immer wieder kontrovers in der Community diskutiert. Während die einen froh waren, dass sie nicht fünf Talentpunkte für lausige fünf Prozent mehr kritische Trefferwertung ausgeben mussten, bis sie endlich mal eine interessante Fähigkeit bekamen, empfanden andere sich in ihrer Freiheit eingeschränkt, auch mal mit einer Klasse etwas herumzuexperimentieren. In einem Punkt waren sich aber alle einig: das aktuelle System war ziemlich langweilig. 

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(101)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.