Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: X-Men Trilogie - Blu-ray-Test - Review der Blu-ray-Box

X-Men 2

» Filmkritik zu X-Men Origins: Wolverine lesen

USA 2003
FSK: ab 12 Jahren
Laufzeit: 133 Min.
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Hugh Jackman, Patrick Stewart, Ian McKellen, Halle Berry, Famke Janssen, Anna Paquin, Brian Cox, Kelly Hu

Der zweite Film der Reihe knüpft direkt an den ersten an: Logan, alias Wolverine, ist in Kanada auf der Suche nach Antworten über seine Vergangenheit. Als er erfolglos zu seiner neuen Familie, den X-Men, zurückkehrt, braut sich Unheil zusammen: Colonel Stryker, der ehemalige Chef des »Weapon X«-Programms, will einen Vernichtungsschlag gegen die Mutantengemeinde starten. Dazu braucht er sowohl Professor X wie auch dessen Gedankenverstärkende Vorrichtung »Cerebro«. Nach einem Angriff auf das Hauptquartier der X-Men werden die Helden getrennt, finden aber rechtzeitig zum Showdown in einer geheimen kanadischen Basis wieder zusammen, wo sie sich mit Magneto zusammentun müssen. Dort erwarten Logan sowohl die Wahrheit über sich selbst, wie auch ein schwerer Schicksalsschlag. »X-Men 2« ist größer, lauter und besser als der gelungene erste Teil -- man könnte beinahe sagen, Regisseur Bryan Singer hat mit seinem Film den »Empire strikes back« der Comic-Adaptionen geschaffen. Nicht zuletzt dank des gelungenen Drehbuchs, an dem wie beim ersten Teil auch Solid Snakes Stimme, David Hayter, maßgeblich beteiligt war.

Genauso fantastisch wie der Film selbst fällt die Umsetzung auf Blu-ray aus: »X-Men 2« hat ein gestochen scharfes Bild, das zwar unter minimalen Artefakten und der unvermeidlichen Filmkörnung leidet, aber noch einen Tick besser aussieht als das des etwas weichgezeichneten ersten Teils. Der Sound ist eine Klasse für sich: Dank englischem DTS-HD Lossless Audio drehen Film und Subwoofer schon zu Beginn gewaltig auf. Auch der deutsche DTS-Ton ist gelungen, wenn auch nicht so druckvoll und räumlich wie die englische HD-Spur. Die Extras fallen ebenso üppig aus, wie beim ersten Teil: Dank der üblichen Audiokommentaren, Making-ofs, Interviews und entfernten Szenen sowie speziellen Blu-ray-Features seid ihr einige Zeit mit dem Durchsehen beschäftigt.

Film: 5/5
Bild: 4/5
Ton: 5/5
Extras: 5/5

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.