Die Kingston HyperX 3K ergänzen die bekannte HyperX-Produktreihe und sollen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Der Hersteller bietet die SSD in Kapazitäten von 90, 120, 240 und 480 GByte an, die SATA3-Schnittstelle ermöglicht dabei höhere Datentransferraten als SATA2. Als Controller kommt ein Modell von SandForce zum Einsatz, der per Wear-Leveling-Technologie für eine erhöhte Lebensdauer sorgt. Wie bei den anderen HyperX-Modellen setzt Kingston auch bei der HyperX 3K bei den Speicherchips auf MLC-NANDs. Ein kompatibles Betriebssystem wie etwa Windows 7 vorausgesetzt, unterstützen alle Modelle die TRIM-Funktion. Auch die von Magnetfestplatten bekannte SMART-Technik zur Statusüberwachung ist mit an Bord. Die Garantie beträgt drei Jahre.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.