Die Kingston HyperX 3K ergänzen die bekannte HyperX-Produktreihe und sollen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Der Hersteller bietet die SSD in Kapazitäten von 90, 120, 240 und 480 GByte an, die SATA3-Schnittstelle ermöglicht dabei höhere Datentransferraten als SATA2. Als Controller kommt ein Modell von SandForce zum Einsatz, der per Wear-Leveling-Technologie für eine erhöhte Lebensdauer sorgt. Wie bei den anderen HyperX-Modellen setzt Kingston auch bei der HyperX 3K bei den Speicherchips auf MLC-NANDs. Ein kompatibles Betriebssystem wie etwa Windows 7 vorausgesetzt, unterstützen alle Modelle die TRIM-Funktion. Auch die von Magnetfestplatten bekannte SMART-Technik zur Statusüberwachung ist mit an Bord. Die Garantie beträgt drei Jahre.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen