Hersteller Zotac hält sich bei seiner Geforce GTX 470 genau an die Vorgaben von Nvidia: Die Taktfrequenzen der DirectX-11-Grafikkarte betragen folglich 607/1.215/3.348 MHz, der GDDR5-Videospeicher umfasst 1.280 MByte und ist über eine 320 Bit breite Datenleitung mit dem Grafikchip verbunden. Auch am Kühlsystem hat Zotac nichts geändert, so dass diese Geforce GTX 470 zwar nicht so laut aufdreht wie die GTX 480, aber aus dem Gehäuse heraus dennoch deutlich hörbar bleibt. Neben der Grafikkarte liegen nur die notwendigen Adapter im Karton .


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen