Faszination Weltraum-Simulation: »Ich versinke in Spielen, die eigentlich gar keine sind«

von Christian Fritz Schneider, Natalie Schermann,
12.02.2021 05:00 Uhr

Keine Story, Raumschiffe oder Gefechte: Kann man mit den Weltraum-Simulationen Universe Sandbox und Space Engine ohne Doktortitel in Astrophysik überhaupt Spaß haben? »Ja!«, findet Natalie. 

Eigentlich sind Weltraum-Spiele gar nicht so ihr Ding, trotzdem versinkt GameStar Plus-Redakteurin Natalie seit Wochen in zwei Space-Simulationen. In dieser Folge von GameStar TV spricht sie mit Fritz über ihre Faszination für das Weltall und die Sandbox-Spiele. 

Space Engine simuliert das gesamte Universum und bietet dem Spieler die Möglichkeit, jeden Planeten und jeden Stern aufzusuchen und das All nahtlos zu erkunden. In Universe Sandbox hingegen sind dem Unsinn keine Grenzen gesetzt: Die Erde mit Monden beschießen, Billardkugeln in die Umlaufbahn eines Roten Zwergs bringen oder einfach mal die Sonne explodieren lassen? Kein Problem! 

Doch auch eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Simulationen ist möglich. Sie eignen sich wunderbar, um spielend über physikalische Gesetze, kosmische Ereignisse, Gravitation oder die Roche-Grenze zu lernen. Und ganz nebenbei entstehen dabei die wohl schönsten Desktop-Hintergrundbilder!

Das könnte auch interessant sein:
Endlich das hochverdiente Remaster für Tie Figher und X-Wing Alliance 
Falling Frontier wird das erste Next-Gen-Strategiespiel 
Everspace 2: Was macht gute Dogfights in Weltraum-Spielen aus?

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen