Final Fantasy 7 ist auch heute noch ein Rollenspiel-Meisterwerk - Hall of Fame der besten Spiele

von Benjamin Blum,
30.01.2021 08:00 Uhr

MIt Final Fantasy 7, das seinerzeit für die erste PlayStation erschien, öffnete sich der westliche Spielemarkt nach einigen zaghaften Versuchen auf SNES und Co. endgültig dem Genre der japanischen Rollenspiele oder JRPGs. Squares Epos stellte alle vergleichbaren Titel schon allein durch den betriebenen Aufwand mit fulminanten Videosequenzen, vorgerenderten Hintergründen und nicht zuletzt durch die wohldurchdachten Spielmechaniken in den Schatten. Plötzlich waren JRPGs in aller Munde. In der Videoserie Hall of Fame stellen wir Spiele-Klassiker für PC und Konsolen vor und erklären, warum sie für uns zu den besten Spielen aller Zeiten gehören und sich einen Platz in der Ruhmeshalle verdient haben.

Im Hall-of-Fame-Video erklärt euch Autor Benjamin Blum, warum das Rollenspiel Final Fantasy 7 in seiner Urform auch heute noch einen Blick wert ist. Benjamin Blum ist vor allem GamePro-Lesern als Sport- und Rennspielexperte bekannt. Lange Jahre war er unbestrittener FIFA-Meister der GamePro-Redaktion, bis er uns wegen der Liebe Richtung Norden verließ. Heute schreibt Benny regelmäßig in der Retro Hall of Fame über alte Spieleperlen, knöpft sich aber auch immer wieder aktuelle Titel zum Test vor.

Wie gut Final Fantasy 7 auch heute noch ist, zeigen wir euch in der Hall of Fame, unserer Serie zu den besten Spielen aller Zeiten. Den Platz in der Ruhmeshalle hat sich das Spiel wohlverdient.

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen