Spiele-Soundtracks - Warum bleiben sie immer seltener im Ohr?

Freitag, 13. Oktober 2017 um 17:53

Gaming Soundtracks sind eine häufig übersehene Kunst. Gut, liegt vielleicht auch daran, dass man sie nur hören kann, aber was wir sagen wollen, ist: Kaum ein Spieler setzt sich wirklich ausführlich mit ihnen auseinander. Trotzdem hört man immer wieder das Gemeckere: »Die Spiele-Soundtracks waren früher viel besser - da gab's noch Zelda, Mario und das erste Deus Ex. Unvergessliche Tracks. Heute ist das alles so orchestraler Einheitsbrei.«

Aber stimmt das? Was steckt wirklich hinter den immer unscheinbareren Chorälen, die moderne Millionenbudgets finanzieren. Und müsste bei mehr Budget nicht auch die Qualität der Soundtracks wachsen?

Fragen über Fragen, die wir in einem ausführlichen Video beantworten wollen, für das wir unter anderem in Montreal bei den Machern von Far Cry 5 vorbeigeschaut haben. Und wer weiß: Vielleicht ist Musik am Ende unscheinbarer UND besser geworden.

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen