Wahnsinn, Monster und Tentakel - Wie geht guter Lovecraftian Horror in Games?

Mittwoch, 31. Oktober 2018 um 16:40

Call of Cthulhu, Alone in the Dark oder Eldritch, sie alle basieren auf den Werken von H. P. Lovecraft. Für viele ist er einer der Großmeister der Horrorliteratur. Seine Geschichten dienten als Inspiration für viele weitere Bücher, Filme und Computerspiele. Doch was unterscheidet Lovecrafts Werke von denen anderer Autoren? Dem gehen wir in diesem Video genauer auf den Grund.

Dabei zeigt sich, dass Lovecrafts Können weit über die Erschaffung des heute populären Cthulhu-Mythos hinaus geht. Den Lovecraft ist viel mehr als einfach nur Call of Cthulhu. Das zeigt sich im zweiten Teil des Videos, wenn wir uns verschiedene Titel wie Eldritch, Amnesia: The Dark Descent, oder natürlich Eternal Darkness - Sanity's Requiem anhand ihrer Spielmechaniken genauer anschauen. Denn nicht überall wo Cthulhu drauf steht ist viel Lovecraft drin.

Wie richtig guter Horror in Spielen allgemein funktioniert, haben wir bereits in einem anderen Video geklärt. Wenn ihr also schon jetzt heiß auf das neue Call of Cthulhu Spiel seid, dann wagt doch auch einen Blick in dieses Video.

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen