»Wir wollen ein richtiges Studio sein« - Deutsche Entwickler über Größenwahn

von Michael Graf, Holger Harth,
02.12.2018 08:00 Uhr

Je erfolgreicher ein Speileentwickler wird, desto größer wird sein Studio. Immer mehr Mitarbeiter wollen für ihn arbeiten und ständig müssen die Räumlichkeiten erweitert werden. Doch nicht immer ist ungehemmtes Wachstum für einen Entwickler sinnvoll. Denn je größer ein Entwickler wird, desto mehr Arbeit und Kosten entstehen ihm. Wie groß sollten Spieleentwickler also sein? Welche Teamgröße macht für welche Art von Entwickler Sinn? Darüber diskutieren Jan Klose (Deck13), Antony Christoulakis (Keen) und Jan Wagner (Underground Games) in der neuen DevPlay-Folge bei GameStar Plus.

Über diese Serie

Auf dem Youtube-Kanal DevPlay geben deutsche Spieleentwickler einen Blick hinter die Kulissen: Wie funktioniert die Spielebranche in Deutschland? Wie stehen die Designer zu Trends à la Open World und Virtual Reality? Wie lief die Arbeit an Spielen wie Lords of the Fallen oder Risen 3? Neue Folgen ihrer Talkrunde veröffentlichen die Designer zwei Wochen vorab exklusiv auf GameStar Plus, und zwar im Regelfall jeden Sonntag. 

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Zugang zu allen Artikeln, Videos & Podcasts
Praktisch werbefrei
Optional: digitales Heftarchiv
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen