Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Age of Empires 3: Definitive Edition stolpert im Test über ein altes RTS-Übel

Das Remaster zu Age of Empires 3 zeigt sich im Review hübsch, aber nicht makellos. Sollten Fans von Echtzeit-Strategie trotzdem zuschlagen?

von Reiner Hauser,
14.10.2020 09:01 Uhr

  • Mit Age of Empires 3 kehrt das letzte große Echtzeit-Strategiespiel von Ensemble Studios erfolgreich zurück auf moderne PCs.
  • Die Definitive Edition präsentiert sich im Test als wunderschönes Remaster.
  • Aber beim Review sind uns auch so einige Schwachpunkte an Age of Empires 3: Definitive Edition aufgefallen. Welche das sind und wie schwer sie wiegen, erfahrt ihr im Test.

Beim Test von Age of Empires 3: Definitive Edition schauen wir ganz genau auf die größten Stärken - und Schwächen - des neuen Echtzeit-Strategie-Remasters von Microsoft. Beim Test von Age of Empires 3: Definitive Edition schauen wir ganz genau auf die größten Stärken - und Schwächen - des neuen Echtzeit-Strategie-Remasters von Microsoft.

Age of Empires. Das ist ein Name, dessen Klang noch immer so sehr nachhallt, dass über zehn und ja sogar über 20 Jahre alte Echtzeit-Strategiespiele remastert werden. Dass diese aufpolierten alten Spiele dann in einer so schnelllebigen Branche auch heute noch viel gespielt werden, kommt einem Anachronismus nahe. Bei Steam kommen die beiden Age-of-Empires-2-Versionen aktuell zusammen auf 25.000 gleichzeitig aktive Spieler. Das entspricht etwa dem Wert eines Civilization 5 oder Witcher 3. »Zeitlos« ist da das gesuchte Wort.

Mit der Definitive Edition zum dritten Teil endet am 15. Oktober 2020 der Remaster-Zyklus, der euch auf das kommende Age of Empires 4 einstimmen soll. Nun stellt sich die Frage, ob der runderneuerte dritte Teil der Reihe den Ausflug in die Vergangenheit gut zu Ende bringt. Die gute und die schlechte Nachricht: Seit unserer letzten Preview zu Age of Empires 3 hat sich nicht mehr viel getan.

Ihr spielt schon? Die besten Tipps im Age of Empires 3 Guide

Age of Empires 3 ist 2020 hübscher, schlanker, weiter

Das Positive an diesem Remaster ist, dass es richtig hübsch geworden ist. Speziell die allzu grelle Belichtung des Originals ist passé. Die Farben erscheinen realistischer und die ohnehin schon gute Zerstörungsphysik wurde weiter verbessert.

Allein der Rauch der Pulvereinheiten ist fantastisch, besonders bei den Kanonen, deren Kugeln sogar weiterrollen und dabei noch weiteren Schaden verursachen. Fuß-, Huf- und Radspuren in Schnee und Gras tun ihr Übriges in dieser neuen Kolonialwelt, in der alle Modelle neu gebaut wurden und Bodentexturen deutlich mehr Details wie Büsche und Steine aufweisen. Und das alles in 4K-Auflösung.

In Sachen Physik hat sich dagegen nicht geändert, dass Fernkämpfer immer noch durch Mauern hindurch schießen. Das wäre innerhalb des bestehenden Kampfsystems nicht anders möglich gewesen.