Amazons Herr der Ringe: 5 Staffeln geplant, Pilotfolge bereits gedreht und neue Story-Details

Zu Amazons Herr-der-Ringe-Serie gibt es eine ganze Wagenladung neuer Infos. Wir klären euch über die wichtigsten Neuigkeiten zum Ausflug nach Mittelerde auf.

von Vali Aschenbrenner,
15.01.2021 16:57 Uhr

Steht Sauron im Mittelpunkt der Handlung der Herr-der-Ringe-Serie von Amazon? Die Hinweise verdichten sich. Bildquelle: Warner Bros. Steht Sauron im Mittelpunkt der Handlung der Herr-der-Ringe-Serie von Amazon? Die Hinweise verdichten sich. Bildquelle: Warner Bros.

Drei Jahre ist es bereits her, seit wir von Amazons Plänen für eine TV-Serie in J.R.R. Tolkiens Der-Herr-der-Ringe-Universum erfahren haben. Konkrete Details zur Handlung oder der TV-Serie an sich ließen jedoch bis jetzt auf sich warten.

Die Betonung liegt auf bis »jetzt«. Denn das Insider-Portal TheOneRing möchte einige exklusive Informationen zur Mittelerde-Serie in Erfahrung gebracht haben, was Story, Budget und Pläne für die nächsten Jahre angeht. Wir haben dies zum Anlass genommen, um im folgenden Artikel die wichtigsten Infos zu Amazons Der Herr der Ringe für euch zusammenzufassen.

Übrigens: Amazon schraubt aktuell ebenfalls an einem Free2Play-MMO zu Der Herr der Ringe. Mehr dazu erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Free2Play-MMO zu Herr der Ringe wird von Amazon entwickelt   74     1

Mehr zum Thema

Free2Play-MMO zu Herr der Ringe wird von Amazon entwickelt

Die wichtigsten Infos zu Amazons Herr der Ringe

Staffel- und Folgenanzahl

Den aktuellen Infos zufolge ist das Mittelerde-Projekt für Amazon Prime auf mindestens fünf Staffeln ausgelegt. Jede Season soll acht bis zehn Folgen lang sein - wie lange jede einzelne davon wird, ist jedoch nicht bekannt. Naheliegend wäre jedoch, dass die Episoden der Herr-der-Ringe-Serie jeweils circa 40 bis 60 Minuten lang ausfallen.

Wie TheOneRing berichtet, wurde der zweiteilige Pilot des Mittelerde-Projekts bereits abgedreht und befindet sich nun in der Postproduktion. Im Januar 2021 sollen nun die ersten beiden Staffeln in Neuseeland gedreht werden.

Release und Plattform

Aktuell gibt es noch keinen offiziellen Starttermin für die Mittelerde-Serie. Sollten die Dreharbeiten der ersten beiden Staffeln tatsächlich im Januar 2021 stattfinden, dürften Fans Ende 2021 oder spätestens im Frühjahr 2022 mit dem Debüt der TV-Serie rechnen - wobei Letzteres wesentlich realistischer ist.

Das Herr-der-Ringe-Projekt landet dann natürlich exklusiv auf Amazon Prime. Mit einem Release auf konkurrierenden Streamingplattformen wie Netflix, Disney Plus, AppleTV+ und Co. brauchen Fans also nicht rechnen.

Neu auf Amazon Prime im Januar 2021   44     3

Mehr zum Thema

Neu auf Amazon Prime im Januar 2021

Budget und Kosten

Für die hauseigene Mittelerde-Serie lässt sich Amazon nicht lumpen: Insgesamt mehr als eine Milliarde US-Dollar soll das komplette Projekt kosten. Das deckt sich mit vorangegangenen Berichten, dass jede Staffel mindestens 100 bis 150 Millionen Dollar an Budget verschlingt. Hinzu kommt hier noch, dass Amazon alleine für die Verfilmungsrechte zu J.R.R. Tolkiens kreativem Eigentum über 250 Millionen Dollar hingelegt haben soll.

Mit einem derartig hohen Budget dürfte Amazons Herr-der-Ringe-Serie also mindestens das Niveau aufwendig produzierter Kinofilme erreichen - oder eben der Qualität von TV-Serien wie Game of Thrones oder The Mandalorian in Nichts nachstehen.

Zum Vergleich: Die sechste Staffel Game of Thrones kostete ebenfalls 100 Millionen Dollar, während jeder Kinofilm von Peter Jacksons Der-Herr-der-Ringe-Trilogie auf über 90 Millionen Dollar kam.

Regisseur Peter Jackson drückte sein persönliches Interesse an der Herr-der-Ringe-Serie von Amazon aus. Ob der Filmemacher involviert ist, ist aktuell nicht bekannt. Bildquelle: Warner Bros. Regisseur Peter Jackson drückte sein persönliches Interesse an der Herr-der-Ringe-Serie von Amazon aus. Ob der Filmemacher involviert ist, ist aktuell nicht bekannt. Bildquelle: Warner Bros.

Showrunner, Schauspieler und Charaktere

Hauptverantwortlich als Showrunner sind die beiden Newcomer John D. Payne und Patrick McKay. Die Regie der ersten beiden Episoden übernimmt J.A. Bayona (Jurassic World). Game-of-Thrones-Veteran Bryan Cogman ist in beratender Funktion an dem Projekt beteiligt.

Bezüglich des Casts von Amazons Der Herr der Ringe gibt es aktuell noch viele Fragezeichen: Zwar kennen wir bereits einen Großteil der Darsteller, die Besetzung setzt sich jedoch ebenfalls aus zahlreichen Newcomern zusammen. Ebenso halten sich Details zu den jeweiligen Rollen in Grenzen. Dennoch liefern wir euch einen groben Überblick:

  • Markella Kavenagh als Tyra
  • Joseph Mawle als Bösewicht Oren
  • Morfydd Clark als Galadriel
  • Robert Aramayo als Beldor
  • Alex Tarrant
  • Anthony Crum
  • Augustus Prew
  • Benjamin Walker
  • Charlie Vickers
  • Cynthia Addai-Robinson
  • Daniel Weyman
  • Dylan Smith
  • Ema Horvath
  • Fabian McCallum
  • Geoff Morrell
  • Ian Blackburn
  • Ismael Cruz Cordova
  • Kip Chapman
  • Lenny Henry
  • Leon Wadham
  • Lloyd Owen
  • Maxim Baldry
  • Maxine Cunliffe
  • Megan Richards
  • Nazanin Boniadi
  • Owain Arthur
  • Peter Mullan
  • Peter Tait
  • Sara Zwangobani
  • Simon Merrells
  • Sophia Nomvete
  • Thusitha Jayasundera
  • Tom Budge
  • Trystan Gravelle
  • Tyroe Muhafidin

In Der Herr der Ringe und Der Hobbit wurde Galadriel von Cate Blanchett verkörpert. Für die Amazon-Serie schlüpft nun eine neue Darstellerin in die Rolle. Bildquelle: Warner Bros. In Der Herr der Ringe und Der Hobbit wurde Galadriel von Cate Blanchett verkörpert. Für die Amazon-Serie schlüpft nun eine neue Darstellerin in die Rolle. Bildquelle: Warner Bros.

Details zur Handlung

Amazons Der Herr der Ringe wird kein Reboot oder Remake der bisher bekannten Geschichte aus der Feder von J.R.R. Tolkien. Tatsächlich handelt es sich bei der TV-Serie um ein Prequel, welches im Zweiten Zeitalter von Mittelerde spielt - also circa 3.000 Jahre vor den Ereignissen von Der Hobbit und Der Herr der Ringe.

Dank der Plot-Details von TheOneRing haben wir mittlerweile einen konkretere Idee davon, um was es genau in der Mittelerde-Serie gehen wird: Demnach steht die mystische Insel Numenor zwischen Mittelerde und Valinor im Zentrum der Handlung. Dort gründete einst der Halbelb Elros (Zwillingsbruder von Elrond) das sogenannte Numenor-Geschlecht.

Insgesamt erinnert die Idee dahinter ein wenig an den Mythos von Atlantis. So soll auch die Amazon-Serie den Aufstieg und Untergang von Numenor behandeln und gleichzeitig auf die Vorgeschichte bekannter Helden und Schurken wie Elrond, Galadriel und Sauron eingehen. Die Menschenkönigreiche des Festlands und die Elben von Lindor dürften aber ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Der Herr der Ringe: Karte aus Mittelerde zur Amazon-Serie liefert neue Hinweise   77     1

Mehr zum Thema

Der Herr der Ringe: Karte aus Mittelerde zur Amazon-Serie liefert neue Hinweise

Aus den ersten Plot-Infos lässt sich demnach ziehen, dass die Mittelerde-Serie wahrscheinlich den Aufstieg Saurons behandeln könnte: Im Zweiten Zeitalter verfügte der Herr-der-Ringe-Schurke noch über eine schöne Elben- beziehungsweise Menschengestalt und bestach vor allem durch sein außergewöhnliches Charisma.

So gelang es Sauron mithilfe seiner Überzeugungskräfte und Redekunst, Adelige und Könige auf seine Seite zu ziehen, obwohl er ursprünglich als Gefangener auf Numenor landete. Demnach könnte sich die Mittelerde-Serie um die Vorgeschichte drehen, die im Zuge von J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe, sowie den Kinofilmen von Peter Jackson nur angerissen wurde. Doch überzeugt euch selbst und lest die Plot-Details nach:

"Die kommende Serie der Amazon Studios bringt zum ersten Mal die heroischen Legenden des sagenumwobenen Zweiten Zeitalters der Mittelerde-Geschichte auf den Bildschirm. Das epische Drama spielt tausende Jahre vor den Geschehnissen von J.R.R. Tolkiens Der Hobbit und Der Herr der Ringe und entführt den Zuschauer in eine Ära, in der große Mächte geschmiedet, Königreiche aufstiegen und wieder stürzten, unwahrscheinliche Helden auf die Probe gestellt wurden, die Hoffnung am seidenen Faden hing und der größte Schurke, der jemals Tolkiens Feder entsprang, drohte, die ganze Welt in Dunkelheit zu hüllen.

Die Serie beginnt in einer Zeit des unsicheren Friedens und folgt einem Ensemble von bekannten sowie neuen Figuren, die sich der lange befürchteten Rückkehr des Bösen in Mittelerde stellen. Von den dunkelsten Tiefen des Nebelgebirges über die majestätischen Wälder der Elfenhauptstadt Lindon bis hin zum atemberaubenden Inselreich Numenor werden diese Königreiche und Charaktere ein Vermächtnis hinterlassen, das noch lange nach ihrem Tod weiterbesteht."

Sauron, wie er in Mittelerde: Schatten des Krieges dargestellt wurde, als er sich als Annatar ausgab und mit Celebrimbor anfreundete. Sauron, wie er in Mittelerde: Schatten des Krieges dargestellt wurde, als er sich als Annatar ausgab und mit Celebrimbor anfreundete.

Freut ihr auch auf Amazons Herr-der-Ringe-Serie? Oder hättet ihr auf eine Rückkehr nach Mittelerde verzichten können? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (127)

Kommentare(127)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.