AMD und Nvidia veröffentlichen die stärkste GPU und CPU für Spieler in den kommenden Wochen

Neue High-End-Hardware steht schon bald in den Regalen. In den kommenden Wochen kommt eine neue GPU von Nvidia sowie ein AMD CPU. Beide sind die Stärksten in ihrer Klasse.

von Kay Nordenbrock,
10.03.2022 12:55 Uhr

Für Freunde von High-End-Hardware sollten die nächsten Wochen spannend werden. Für Freunde von High-End-Hardware sollten die nächsten Wochen spannend werden.

In den kommenden Wochen erwartet uns die wohl stärkste Gaming-Hardware bisher. Nvidia wird den neuesten Informationen nach die stärkste Grafikkarte für Spieler am 29. März veröffentlichen und AMD released den laut eigenen Angaben schnellsten Prozessor am 20. April. Wenn ihr die absolut beste Performance in Spielen wollt und ein dickes Portemonnaie habt, werden die kommenden Wochen spannend für euch. 

Laut Videocardz hat Nvidia das offizielle Release-Datum für die RTX 3090 Ti gegenüber seinen Board-Partnern offiziell bestätigt. Demnach wird nicht nur die Karte von Nvidia selbst am 29. März 2022 veröffentlicht, auch Custom-Modelle von anderen Herstellern sollen an diesem Tag in den Regalen liegen. 

Wenn sie denn wirklich in der Verkaufsregalen liegen. Denn die RTX 3090 Ti ist anscheinend gar nicht für den Otto-Normal-Spieler gemacht. Das Release-Datum geht aus einem Dokument hervor, welches Nvidia vor Kurzem an seine Board-Partner geschickt hat. Dieses bestätigt auch, dass das Embargo für Presse und Influencer-Reviews an diesem Tag fällt. 

Die High-End-Grafikkarte sollte eigentlich schon am 27. Januar dieses Jahres erscheinen, der Release wurde aber verschoben. Angeblich gab es technische Probleme mit dem schnelleren GDDR6X-Speicher. 

Die RTX 3090 Ti wird aller Voraussicht nach die schnellste GPU am Markt sein. Verglichen mit der RTX 3090 hat sie einige CUDA-Kerne mehr, schnelleren Speicher und taktet höher. Deshalb braucht sie aber mit 450W TDP ganze 100W mehr als das Basismodell. 

RTX 3090 TiRTX 3090
10.752 CUDA-Kerne10.496 CUDA-Kerne
1860 MHz Boost-Takt1695 MHz Boost-Takt
21 Gbps Speichertakt19,5 Gbps Speichertakt
450W TPD350W TDP

Die Preise für die RTX 3090 Ti sind momentan noch nicht bekannt. Ihr solltet aber von mehreren Tausend Euro ausgehen, da der Straßenpreis für einen normale RTX 3090 momentan bei über 2.100 Euro liegt. 

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Grafikkarten bei Mindfactory

4GB PowerColor Radeon RX 6500XT
Mindfactory
209 €
10GB Palit GeForce RTX 3080
Mindfactory
969 €
12GB MSI GeForce RTX 3060 Gaming X (Retail)
Mindfactory
501,96 €

AMD schnappt sich die Performance-Krone im Prozessor-Markt

Zumindest nach eigenen Aussagen ist der AMD Ryzen 7 5800X3D der leistungsstärkste Prozessor am Markt. Das geht aus Benchmarks von AMD hervor, die den neuen Prozessor, der am 20. April erscheinen soll, mit dem Core i9 12900K von Intel vergleicht. 

Hier werden die Prozessoren unter anderem in Spielen wie Shadow of the Tomb Raider, Far Cry 6 und CS:GO verglichen. Das Ergebnis ist entweder ein unentschieden oder der AMD-Prozessor hat die Nase vorne. Seht selbst: 

AMD möchte sich die Performance-Krone sichern. Quelle: AMD AMD möchte sich die Performance-Krone sichern. Quelle: AMD

Der Prozessor soll laut Videocardz rund 450 US-Dollar kosten und dank des sogenannten 3D-Caches die Konkurrenz ausstechen. Der Prozessor verfügt über 8 Kerne, 16 Threads und eine Taktrate von bis zu 4,5 GHz, die TDP liegt bei 105W. 

Allerdings schaut ihr wohl in die Röhre, wenn ihr AMDs neuesten Prozessor übertakten möchtet. Laut TechPowerUp hat AMD seine Board-Partner gebeten, Funktionen für die Übertaktung des Prozessors im BIOS abzuschalten. Zu den Gründen wollte AMD sich nicht äußern. Wenn ihr eure CPU übertakten wollt, solltet ihr auf die Chip-Qualität achten. Gute Chips können bis zu 1.400 Euro kosten:

Was macht ihn besonders und lohnt sich das überhaupt?   29     1

Prozessor für 1.400 Euro

Was macht ihn besonders und lohnt sich das überhaupt?

Mit den neuen High-End-Komponenten seid ihr erst einmal gut bedient, bis die nächste Hardware-Generation ansteht. Die RTX-4000-Karten von Nvidia sollen aber schon dieses Jahr kommen: 

Werdet ihr bei der neuen Hardware zugreifen oder wartet ihr lieber ab in der Hoffnung, dass die Preise weiter sinken? Schafft eure aktuelle Hardware es noch bis zur nächsten Generation oder wollt ihr die mit aktueller Hardware überspringen? Lasst es uns gerne wissen.

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.