Anno 1800: Reisezeit – Neue Gebäude, Rohstoffe und Spielmechaniken erklärt

Ubisoft verrät, wie ihr die Touristen im neuen DLC Reisezeit glücklich macht: Mit Hotels und Restaurants! Wir erklären euch, wie die neuen Gebäude funktionieren.

von Dennis Zirkler,
13.05.2021 17:00 Uhr

Mit »Reisezeit« erscheint Ende Mai die zweite Erweiterung des dritten Season Pass zu Ubisofts Aufbauspiel Anno 1800. Der DLC soll euren Inseln neues Leben einhauchen, denn Gäste aus der ganzen Welt wollen euch besuchen und dabei natürlich bestens unterhalten werden.

Wie das genau funktionieren soll und wie ihr euer Eiland zum Touristen-Hotspot machen könnt, haben die Entwickler nun im ihrem aktuellen Entwickler-Blog erklärt.

Hotels und Gastronomie bilden die Grundlage

Wie eingangs erwähnt dreht sich in Reisezeit alles darum, Touristen und Touristinnen glücklich zu machen. Diese neue Einwohnerstufe in der Alten Welt will in eurer Metropole übernachten, sobald ihr den Besucherhafen auf die nächste Stufe (ab 500 Ingenieuren) aufgewertet habt.

Hotels: Damit die Touristen nicht auf der Straße schlafen müssen, benötigt ihr Hotels. Die prachtvollen Unterkünfte nehmen viel Platz (9 mal 7 Felder) ein und haben hohe Baukosten, bieten dafür aber Platz für bis zu 500 Reisende.

Riesige Hotels dienen in Anno 1800: Reisezeit als Unterkunft für Touristen. Riesige Hotels dienen in Anno 1800: Reisezeit als Unterkunft für Touristen.

Gastronomie: Damit die Besucher möglichst viel Geld auf eurer Insel ausgeben, müsst ihr ihre Bedürfnisse erfüllen. Sie wollen aber nicht nur altbekannte Orte wie Zoos, Varietés oder Museen besuchen - besonders wichtig sind den Gästen auch ihre kulinarischen Bedürfnisse. Und diese erfüllt ihr ihnen mit den neuen Restaurants, Bars und Cafés.

Jeder dieser Betriebe verwendet das neue Rezeptsystem: Zunächst müsst ihr auswählen, welche Köstlichkeit serviert werden sollen - einfache Gerichte benötigen leicht zu bekommende Zutaten, für ausgefallenere Gerichte müsst ihr eventuell Rohstoffe aus anderen Regionen importieren.

In Anno 1800: Reisezeit werden Erzherzogschnitzel und Gulasch à la Stroggof serviert. In Anno 1800: Reisezeit werden Erzherzogschnitzel und Gulasch à la Stroggof serviert.

Alle Speisen erfüllen das Bedürfnis der Touristen nach Restaurants, Cafés und Bars gleichermaßen - allerdings gewähren bestimmte Rezepte den umliegenden Wohnhäusern zusätzliche Boni. Wer etwa leckeres Schnitzel serviert, steigert die Zufriedenheit von Anwohnern um +3, dazu verbrauchen sie zukünftig weniger Brot, Fisch und Schokolade. Auf diese Weise sollen sich die Bedürfnisse der benachbarten Anwohner noch besser optimieren lassen.

Jeder Gastro-Betrieb gewährt zusätzliche Buffs für benachbarte Häuser. Jeder Gastro-Betrieb gewährt zusätzliche Buffs für benachbarte Häuser.

Zwei neue Produktionsstätten angekündigt

Mit Anno 1800: Reisezeit werden auch neue Rohstoffe und Güter ihren Weg ins Spiel finden. Diese werden in zwei neuen Produktionsgebäuden hergestellt: In den Obstgärten und den Chemiefabriken.

Obstgarten: Die Obstgärten funktionieren ähnlich wie Holzfällerhütten. Sie pflanzen automatisch Bäume in ihrem Einflussgebiet, ihr müsst also keine zusätzlichen Felder wie bei Paprikafarmen oder Weinbergen errichten. Ihr müsst euch lediglich entscheiden, was hier angebaut werden soll. Manche Waren (etwa Marmelade) decken direkt den Bedarf von Touristen, andere dienen als Grundlage für fortgeschrittene Konsumgüter, die in den neuen Chemiefabriken hergestellt werden.

Im Obstgarten können auch Kokosnüsse angebaut werden, aus denen Shampoo gemacht wird. Im Obstgarten können auch Kokosnüsse angebaut werden, aus denen Shampoo gemacht wird.

Chemiefabriken: Die zweite neue Produktionsstätte lässt euch drei neue Waren (Shampoo, Limonade und Souvenirs) produzieren. Für jedes Produkt benötigt ihr mindestens einen Rohstoff aus den Obstgärten - für Limo sind etwa Zitrusfrüchte vonnöten.

Sowohl Obstgärten als auch Chemiefabriken benötigen übrigens zwingend ein Lagerhaus in der Nähe, um Rohstoffe zu sammeln und fertige Produkte einzulagern.

Busse für faule Touristen

Da die fremden Besucher äußerst ungern zu Fuß gehen, müsst ihr ein funktionierendes Busnetz aufziehen - zum Glück lässt sich das relativ einfach bewerkstelligen.

Ihr müsst lediglich Bushaltestellen an wichtigen Orten platzieren, etwa beim Besucherhafen, an Hotels oder an beliebten Touristen-Zielen wie Restaurants, Bars und Museen.

Was ihr dabei allerdings beachten solltet, haben wir euch bereits ausführlich in folgendem Artikel erklärt:

Das neue Verkehrssystem bietet ganz neue Herausforderungen   39     6

Mehr zum Thema

Das neue Verkehrssystem bietet ganz neue Herausforderungen

Der Eiserne Turm und das einzigartige Restaurant

Zu guter Letzt bringt Reisezeit noch einige besondere Bauten ins Spiel: Das Feinschmecker-Restaurant »La Reine« bietet besonders mächtige Rezepte, die zwar mehr Zutaten verschlingen, dafür aber auch zusätzliche Boni an umliegende Wohnhäuser gewähren.

Der Eiserne Turm, der optisch stark an den Pariser Eiffelturm erinnert, ist ein prächtiges Monument und liefert ebenfalls mächtige Boni an alle benachbarten Residenzen - je mehr Tourismuskundschaft ihr ihm zuweist, desto größer sein Einflussradius.

Der Eiserne Turm ist das neue Monument in Reisezeit. Er erinnert an den Eiffelturm. Der Eiserne Turm ist das neue Monument in Reisezeit. Er erinnert an den Eiffelturm.

Anno 1800: Reisezeit wird am 25. Mai 2021 auf Ubisoft Connect und im Epic Games Store erscheinen. Alle weiteren wichtigen Infos zu den kommenden Erweiterungen aus Season 3 findet ihr in unserem großen Übersichtsartikel.

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.