Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Apex Legends - Guide: So verbessert ihr euren Aim

Besser Zielen in Apex Legends: Wir erklären euch im Guide, wie ihr mehr Treffer landen und Kämpfe für euch entscheiden könnt.

von Stefan Köhler,
04.03.2019 16:05 Uhr

Apex Legends - Video: Mit diesen Tipps gewinnt ihr den Battle Royale 7:12 Apex Legends - Video: Mit diesen Tipps gewinnt ihr den Battle Royale

In einem Shooter wie Apex Legends braucht ihr eine Sache unbedingt: Zielwasser. Schließlich helfen die schlaueste Taktik und das beste Flankenmanöver nicht, wenn eure Schüsse ins Leere gehen. Und manchmal rettet euch auch nur überlegene Feuerkraft aus einer misslichen Lage.

Wollt ihr besser in Apex Legends zielen? Im Guide tragen wir euch die wichtigsten Tipps und Tricks zusammen, mit denen ihr eure Präzision erhöht. Damit habt ihr im überraschend veröffentlichten und immens erfolgreichen Apex Legends mehr Spaß.

Field of View

Niedriges FOV Bei minimalen 70 Grad werden alle Elemente vor euch größer, aber ihr seht weniger links und rechts.

Hohes FOV Bei maximalen 110 Grad seht ihr mehr, beispielsweise Bloodhound rechts. Dafür werden alle Elemente kleiner und schwerer zu lesen.

Die erste Einstellung, die ihr festlegen solltet, ist euer Field of View. In Apex Legends kann euer Blickfeld zwischen 70 Grad und 110 Grad variieren, was deutliche Unterschiede macht. Das Field of View wirkt sich auf eure Mauseinstellungen und auf euren Überblick im Spiel aus, ihr solltet also möglichst zuerst das beste Field of View für euch finden, damit ihr nicht ständig auch andere Spielelemente durch Anpassungen verändert.

Hohe und niedrige Field of Views haben aber unterschiedliche Vor- und Nachteile:

  • Niedriges Field of View: Ihr schränkt eure periphere Sicht ein und verliert damit ein wenig Überblick, alles vor euch wird dafür größer dargestellt. Das macht das Zielen einfacher, ihr müsst euch aber aktiver umsehen, um nicht überrascht zu werden und in Nahkampfsituationen wird es schnell wuselig.
  • Hohes Field of View: Ihr gewinnt an Übersicht und überblickt mehr vom Spielfeld, dafür werden alle Elemente vor euch kleiner dargestellt. Das kann insbesondere im Fernkampf zu Problemen führen, wenn Gegner nur noch wenige Pixel groß erscheinen.

Für was ihr euch entscheidet, bleibt am Ende euch überlassen. Das Field of View ist eine reine Geschmacksentscheidung.

Apex Legends - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Die richtige Mauseinstellung

Nach den FOV-Einstellungen müsst ihr die richtige Mauseinstellung für euch finden. Wir empfehlen unser Hardware-Special zu den richtigen Maus- und DPI-Einstellungen, das tiefer in die Materie eindringt:

Maus dpi und Empfindlichkeit richtig einstellen - Besser zielen mit der Maus

Sensoren versprechen heutzutage Präzision bei zehntausenden DPI (dots per inch, zurückgelegte Bildpunkte pro Zoll Mausbewegung). Das ist aber völliger Overkill. Die allermeisten Spieler kommen mit einer DPI-Einstellung zwischen 400 und 1.600 besten aus.

Findet zuerst eine Mauseinstellung, die sich auf dem Desktop, in Menüs und im Spiel grundsätzlich gut anfühlt und arbeitet dann mit der Sensitivitätseinstellung der Maus im Spiel, um euch an den perfekten Wert anzunähern. Zum reinen Vergleich - auch wenn ihr keine Einstellungen kopieren solltet - hat Prosettings.net die Einstellungen der besten Counter-Strike-Profis der Welt. Ihr solltet aber natürlich die Settings finden, die euch persönlich helfen.

Was ist der perfekte Wert? Dafür startet ihr in Apex Legends das Training und übt so genannte Flickshots. Das sind Schüsse, bei denen ihr so schnell wie möglich das Fadenkreuz auf eine der Zielscheiben richtet und sofort abdrückt.

Drei Dinge können beim Üben von Flickshots passieren:

  • Overshooting: Beim schnellen Zug auf eure Zielschiebe zieht ihr die Maus über das Ziel hinaus. Falls dies konstant passiert, ist eure Sensitivität zu hoch und ihr solltet sie im Spielmenü reduzieren.
  • Undershooting: Das genaue Gegenteil vom Overshooting. Ihr reißt die Maus aufs Ziel, bleibt aber kurz davor stehen. Wenn dies häufiger auftritt, müsst ihr die Sensitivität leicht erhöhen.
  • Treffer: Könnt ihr konstant die Maus auf euer Ziel setzen, habt die richtige Mitte gefunden. Übt eure Flickshots ein wenig aus unterschiedlichen Distanzen und probiert auch Tracking aus. Dabei verfolgt ihr mit dem Fadenkreuz die beweglichen Zielscheiben.

Überlegt außerdem, ob ihr die ADS-Mausempfindlichkeit (ADS steht kurz für "Aim Down Sight", Zielen über Kimme und Korn) verändert wollt. Reduziert ihr die Empfindlichkeit, bewegt ihr beim Zielen das Fadenkreuz langsamer, eine hohe Empfindlichkeit erhöht eure Mausgeschwindigkeit beim Zielen. Wir empfehlen keine Änderung abseits der 1,0, damit die zurückgelegte Distanz eurer Maus immer dieselbe Bewegung auf dem Bildschirm bedeutet. Aber natürlich könnt ihr eure Präferenzen nach hier eine Anpassung vornehmen.

Apex Legends ist ein Ausnahmespiel, das bald zur Regel werden könnte

Keine ständigen Änderungen

Findet eure richtigen Einstellungen und übt und spielt mit ihnen, statt ewig an den perfekten Settings zu drehen.Findet eure richtigen Einstellungen und übt und spielt mit ihnen, statt ewig an den perfekten Settings zu drehen.

Wahrscheinlich müsst ihr die Mauseinstellungen und euer Field of View ein paar Mal anpassen, bevor ihr den perfekten Wert für euch gefunden habt. Seid ihr aber im richtigen Bereich, solltet ihr keine Änderungen mehr vornehmen.

Denn Zielen ist wie vieles im Leben Übungssache, die sich einschleifen muss. Und ihr kriegt langfristig keine Übung und kein Gefühl fürs Zielen, wenn ihr ständig Änderungen vornehmt.

Deswegen raten wir auch sehr davon ab, für unterschiedliche Waffen und Kampfbereiche wie Maschinenpistolen in Nahkampf und Scharfschützengewehre auf Distanz unterschiedliche Mausprofile anzulegen. Verschiedene Mäuse unterstützen den schnellen Wechsel von DPI-Konfigurationen, am Ende solltet ihr aber lieber eine sinnvolle Konfiguration finden und mit dieser alles beherrschen können.

Grafik- und Interface-Einstellungen

In der Hitze des Gefechts zählen hohe FPS, nicht hohe Grafikeinstellungen.In der Hitze des Gefechts zählen hohe FPS, nicht hohe Grafikeinstellungen.

Präzises Zielen ist auch eine Sache der richtigen Hardware. Gerade bei schnellen Richtungswechseln und hohem Spieltempo wie bei Apex Legends sind hohe FPS, Frames pro Sekunde, von immenser Bedeutung. Falls es euer Budget erlaubt, solltet ihr für schnelle Shooter wie Apex Monitore ab 120 Hertz Bildwiederholrate verwenden, der positive Effekt ist deutlich spürbar.

Grundsätzlich solltet ihr immer die maximal möglichen Frames pro Sekunde aus euer Hardware rauskitzeln, egal ob ihr Hardware für maximal 60, 120 oder mehr Bilder pro Sekunde habt. Reduziert die Grafikeinstellungen unbedingt, wenn ihr Framerate-Einbrüche erlebt. Netter Vorteil: Niedrigere Grafikeinstellungen sorgen in der Regel auch für simplere Effekte und Geometrien und machen Spiele so oft übersichtlicher und lesbarer.

Stellt auch euer Interface so ein, dass ihr genug Informationen bekommt, ohne abgelenkt zu werden. Bei Apex Legends könnt ihr verschiedene Änderungen an euren HUD vornehmen, die wichtigste Einstellung sind die Schadenszahlen. Die könnt ihr gestapelt oder addiert anzeigen lassen. Wir empfehlen sogar, die Zahlen komplett zu deaktivieren. Treffermarkierungen seht ihr auch am Fadenkreuz und ihr bekommt ein Audiosignal für zerstörte Schilde und Co., die Schadenszahlen lenken viele Spieler vom eigentlichen Geschehen ab.

Apex Legends - Trailer »Deep Dive« zeigt alle Helden und ihre Fähigkeiten 6:05 Apex Legends - Trailer »Deep Dive« zeigt alle Helden und ihre Fähigkeiten

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(65)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen