Braucht Assassin's Creed ein Reboot? Spieler diskutieren Odyssey-Nachfolger

Als Teil eines Community-Austausches hat die von Ubisoft gegründete Fan-Initiative The Mentors Guild mit Spielern über die Möglichkeit eines Reboots der Assassin's-Creed-Serie gesprochen. Die Reaktionen fielen unterschiedlich aus.

von Peter Bathge,
12.08.2019 14:07 Uhr

Assassin's Creed kehrt aller Voraussicht nach 2020 zurück. Jetzt haben offizielle Community-Beauftrage von Ubisoft mit der Community über die Möglichkeit eines Serien-Reboots gesprochen.Assassin's Creed kehrt aller Voraussicht nach 2020 zurück. Jetzt haben offizielle Community-Beauftrage von Ubisoft mit der Community über die Möglichkeit eines Serien-Reboots gesprochen.

Assassin's Creed hat zwölf Jahre auf dem Buckel - die Meuchelmörder-Serie erhielt in dieser Zeit unzählige Fortsetzungen und Ableger. Ist es nach Assassin's Creed: Odyssey 2020 Zeit für ein Reboot, also einen Neustart der Serie, der die komplizierte Story um Assassinen, Templer und den Animus in der Gegenwart neu erzählt?

Darüber diskutiert die Spieler-Community auf Reddit, bei Twitter und im offiziellen Forum - auf Initiative einer Gruppe von Community-Managern, die mit Publisher Ubisoft zusammenarbeiten.

Dabei trat unter anderem Kritik der Spieler zu den Serienteilen Assassin's Creed: Origins und Odyssey zutage. Während Origins als eine Art Soft-Reboot bereits viele Änderungen an der Hintergrundgeschichte von Assassinen und Templer vornahm, ohne aber die für Spieler zentralen Fragen zu beantworten, arbeitet sich die Kritik an Odyssey vor allem am Gameplay-Wandel hin zu mehr Rollenspiel ab.

Danke, Assassin's Creed: Odyssey - Ein Lob für Games as a Service

Was wollen die Assasin's-Creed-Fans vom Reboot?

Obwohl viele Spieler offen für ein Reboot oder gar ein Remake des allerersten Assassin's Creed sind, wird der Einbau von Superkräften und Fantasy-Elementen in einem solchen Serien-Neustart kontrovers diskutiert. Während die einen Spieler eine Rückkehr zu einer bodenständigeren Form des Meuchelns fordern, weisen ihre Gegner darauf hin, dass Assassin's Creed schon immer mystische Artefakte wie die Edenäpfel beinhaltete.

Desmond (links) war der Hauptheld der ersten Welle von Assassin's-Creed-Spielen. Seine Geschichte ist mittlerweile abgeschlossen - auf eine für viele Fans unbefriedigende Art und Weise.Desmond (links) war der Hauptheld der ersten Welle von Assassin's-Creed-Spielen. Seine Geschichte ist mittlerweile abgeschlossen - auf eine für viele Fans unbefriedigende Art und Weise.

Andere Fans entgegnen darauf, dass es einen Unterschied in Sachen Glaubwürdigkeit gebe zwischen Serientraditionen wie dem Animus sowie Klippensprüngen in Heuhaufen auf der einen und Ausrüstungsgegenständen wie Feuerschwertern auf der anderen Seite. Manch einer fordert in diesem Zusammenhang gar, die komplette moderne Geschichte von Assassin's Creed aus künftigen Spielen zu verbannen und sich stattdessen auf die historischen Spielwelten zu konzentrieren.

»Sakrileg!«, sagen die anderen und setzen sich stattdessen für einen Ausbau der modernen Story im Spiel ein, vielleicht sogar mit einem postapokalyptischen Setting. Einigkeit herrscht dagegen in der Überzeugung, dass die Aufsplittung der Geschichte des Assassin's-Creed-Franchises per Transmedia in viele verschiedene Spiele, Bücher, Filme und Comics dem Lore geschadet habe. Die dadurch entstandenen Widersprüche sprächen demnach für einen harten Reboot der Serie.

GameStar-Podcast: Was Assassin's Creed über die Jahre verloren hat

Was sind die umstrittensten Punkte?

Umstritten ist die Präsenz eines Talentbaums, in dem man mit steigender Charakterstufe neue Fähigkeiten freischaltet. In einem Assassin's-Creed-Reboot würden einige Spieler gerne zu der Praxis zurückkehren, dass neue Skills innerhalb der Story automatisch freigeschaltet werden.

Ein häufig gewünschtes Element sind dagegen mehr Parkour-Optionen, die Steuerung und Häufigkeit der Klettereien in Assassin's Creed: Unity wird hierbei oft als positives Beispiel zitiert. Dagegen würde so manch ein Kommentator die Entscheidungen in Dialogen aus Odyssey am liebsten ad acta legen. Dafür sollte Ubisoft nach Meinung mehrerer Fans das Kampfsystem aus dem jüngsten Teil der Serie mit Griechenland-Szenario ausbauen.

Klettern wie in Assassin's Creed: Unity - viele Fans wünschen sich von einem Reboot mehr Parkour-Optionen.Klettern wie in Assassin's Creed: Unity - viele Fans wünschen sich von einem Reboot mehr Parkour-Optionen.

Das meistgewünschte Feature von Assassin's Creed, das Ubisoft nach Meinung der Community unbedingt in einem Reboot beibehalten sollte? Natürlich die versteckte Klinge der namensgebenden Assassinen! Und die größte Sorge der Fans? Dass bei einem Reboot liebgewonnene Charaktere wie Ezio, Kassandra oder Bayek in neueren Serienteilen ab 2020 keine Rolle mehr spielen könnten.

Assassin's Creed: Odyssey - Bilder aus dem Fotomodus ansehen

Gibt's konkrete Pläne für ein Reboot von Assassin's Creed?

The Mentors Guild ist ein Zusammenschluss von Moderatoren und Fans, der 2017 auf Betreiben von Ubisoft gegründet wurde. Die Gruppe soll das Feedback der Fans zu Assassin's-Creed-Spielen bündeln und an die Entwickler weitergeben. Zu diesem Zweck hält The Mentors Guild jede Woche eine öffentliche Diskussion über ein bestimmtes Thema ab - diesmal eben die Möglichkeit eines Serien-Reboots.

Allerdings habe dieses Gespräch nach Aussage der Veranstalter keinerlei Verbindung zu möglichen oder aktuell in Entwicklung befindlichen Ubisoft-Spielen wie einem für 2020 erwarteten Nachfolger von Assassin's Creed: Odyssey. Stattdessen gehe es um unverbindliche Spekulationen und darum, die Meinung der Fans einzuholen. Die Macher bei Ubisoft werden die Diskussion aber bestimmt aufmerksam verfolgen ...

Eure Meinung: Braucht Assassin's Creed ein Reboot?

Was denkt ihr? Schreibt uns in den Kommentaren, wie ihr zu Story und Gameplay der jüngsten Teile der Assassin's-Creed-Serie steht, Odyssey eingeschlossen. Könnt ihr die Standpunkte der Spieler auf Reddit verstehen? Wollt ihr einen Neuanfang für die Geschichte? Oder soll Ubisoft am eingeschlagenen Kurs festhalten? Teilt uns eure Ideen mit!

Ezio Auditore da Firenze - Warum Ezio der beste Held von Assassin's Creed bleibt 13:52 Ezio Auditore da Firenze - Warum Ezio der beste Held von Assassin's Creed bleibt


Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen