Assassin's Creed Origins - Systemanforderungen und Grafikoptionen für PC

Ubisoft hat die Systemvoraussetzungen von Assassin's Creed Origins bekannt gegeben und einen Day-One-Patch angekündigt.

von Philipp Elsner,
06.10.2017 12:08 Uhr

Assassin's Creed: Origins bietet auf dem PC viele Komfort-Funktionen wie einen FOV-Slider.Assassin's Creed: Origins bietet auf dem PC viele Komfort-Funktionen wie einen FOV-Slider.

Bereits Ende Oktober könnt ihr in Assassin's Creed Origins die Ursprünge des Assassinen-Ordens im Alten Ägypten nacherleben - zumindest, wenn der PC das auch mitmacht. Welche Hardware nötig ist, verrät Ubisoft jetzt in einem Beitrag auf dem offiziellen Blog.

Minimale Systemvoraussetzungen für AC Origins:

  • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8.1 oder 10 (nur 64bit-Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400s @ 2.5 GHz oder AMD FX-6350 @ 3.9 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GTX 660 oder AMD R9 270 (2 GB VRAM, Shader Model 5.0 oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Festplatte: ca. 45 GB

Wer über die minimalen Systemanforderungen verfügt, soll AC Origins in einer Auflösung von 1280x720 und 30 FPS auf den niedrigsten Einstellungen spielen können.

Empfohlene Systemvoraussetzungen für AC Origins:

  • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8.1 oder 10 (nur 64bit-Versionen)
  • Prozessor: Intel Core i7- 3770 @ 3.5 GHz oder AMD FX-8350 @ 4.0 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GTX 760 oder AMD R9 280X (3 GB VRAM, Shader Model 5.0 oder besser)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Festplatte: ca. 45 GB

Bei besserer Hardware im Bereich der empfohlenen Systemvoraussetzungen, sprechen die Entwickler von 4K mit 30 FPS oder 1080p mit deutlich mehr als 30 Bildern pro Sekunde.

Grafik-Optionen & Day-One-Patch

Assassin's Creed Origins unterstützt Dynamic Resolution Rendering, das die Auflösung während des Spiels anpasst, um stabile Bildraten zu erzielen. PC-Spieler können 30, 45 oder 60 FPS als Zielwert angeben. Außerdem lässt sich die maximale Bildzahl pro Sekunde auf 30, 45, 60, 90 oder unbegrenzt einstellen. Ein eingebauter Benchmark soll dabei helfen, die optimalen Einstellungen zu finden.

In Sachen Auflösung kann man bei entsprechend starker Hardware auch natives sowie hochskaliertes 4K auf 1080p-Monitoren per Over- oder Supersampling auswählen. Auch 21:9-Formate werden unterstützt. DirectX 12 kommt bei AC Origins nicht zum Einsatz.

Zum Release am 27.10. erscheint außerdem ein Day-One-Patch. Die Größe des Updates ist noch nicht bekannt.

Keine Templer: Das sind die neuen Schurken in AC Origins

Assassin's Creed: Origins - Screenshots ansehen

Assassin's Creed: Origins - Neues Stealth-Gameplay zeigt Bayek als leisen Attentäter 4:12 Assassin's Creed: Origins - Neues Stealth-Gameplay zeigt Bayek als leisen Attentäter


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen