Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Batman: Arkham City im Technik-Check - Systemanforderungen mit DirectX-11-Patch

Linsenreflexion

Mit Linsenreflexion Die Linsenreflexion führt zu simulierten Linsenflecken auf dem Bildschirm (siehe Bildmitte), wie man es von einer Kamera bei Gegenlicht kennt.

Ohne Linsenreflexion Mögen Sie den Effekt nicht, dann können Sie ihn deaktivieren.

Reflexionen

Mit Reflexionen Bei aktivierten Reflexionen werden die Lichter der Stadt zum Teil wunderschön auf den nassen Straßen oder spiegelnden Oberflächen reflektiert.

Ohne Reflexionen Ohne Reflexionen geht einiges der hübschen Lichtstimmung verloren.

Umgebungsverdeckung

Mit Umgebungsverdeckung Die Umgebungsverdeckung (Ambient Occlusion) stellt weiche Schatten an Kanten und Ecken dar und lässt so die Umgebung ein wenig realistischer wirken. Objekte wie das Auto rechts im Bild sind so besser in der Umgebung verankert.

Ohne Umgebungsverdeckung Mit deaktivierter Umgebungsverdeckung fehlen die Schatten an Kanten und unter Objekten komplett.

PhysX

Mit PhysX Mit PhysX werden an einigen Stellen des Spiels deutlich mehr Partikel oder Effekte dargestellt. Beispielsweise sprühen mit aktiviertem PhysX deutlich mehr Funken ...

Ohne PhysX ... als mit deaktiviertem PhysX oder mit einer-Radeon Grafikkarte.

Mit PhysX Manche Effekte kann man nur mit einer Geforce-Karte sehen.

Ohne PhysX Für Radeon-Karten-Besitzer ein klarer Nachteil.

Kantenglättung

8xMSAA Batman: Arkham City bietet diverse Kantenglättungsmodi. Mit achtfachem Multi Sample Anti-Aliasing (MSAA) werden alle Polygonkanten sichtbar geglättet.

4xMSAA Der Unterschied von achtfachem zu vierfachem MSAA ist in den meist düsteren Gebieten kaum zu sehen.

2xMSAA Auch bei zweifachem MSAA ist kein wirklicher Unterschied festzustellen.

Ohne Kantenglättung Wenn Sie die Kantenglättung hingegen komplett ausschalten, dann sehen Sie die Treppchenbildung an allen Polygonkanten.

FXAA Eine sparsame Art der Kantenglättung ist FXAA. Diese Methode glättet zwar zuverlässig die Polygonkanten, führt aber zu leichten verwaschenen Texturen.

Technik-Tabelle

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen