Starfield überraschend verschoben, kommt nicht mehr 2022

Der Release des heiß erwarteten Bethesda-Rollenspiels Starfield wurde überraschend verschoben. Alle Infos auf einen Blick.

von Géraldine Hohmann,
13.05.2022 10:03 Uhr

Eines der meisterwarteten Rollenspiele des Jahres 2022 wurde verschoben. Bethesda gab auf Twitter bekannt, dass das Weltraumabenteuer Starfield nicht mehr wie geplant im November dieses Jahres erscheinen soll. Außerdem verschiebt sich auch der Release des geplanten Koop-Spiels Redfall auf 2023.

Starfield kommt nun erst 2023

In einem knappen Statement gibt Bethesda auf Twitter die Verschiebung von Starfield und Redfall bekannt. Darin heißt es, dass beide verantwortliche Entwicklerteams »unglaubliche Ambitionen« für ihre Projekte haben und mehr Zeit benötigen. Bald soll aber Gameplay zu beiden Spielen gezeigt werden.

Ein neues Releasedatum gibt es allerdings nicht, stattdessen legt man sich nur auf die erste Jahreshälfte 2023 fest. Starfield sollte ursprünglich am »Skyrim-Datum«, also am 11.11.22 erscheinen. Redfall war für September 2022 geplant.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

»Wir haben die Entscheidung getroffen, den Release von Redfall und Starfield auf die erste Jahreshälfte 2023 zu verschieben. Die Teams von Arkane Austin (Redfall) und Bethesda Game Studios (Starfield) haben unglaubliche Ambitionen für ihre Spiele und wir wollen sichergehen, dass ihr die beste und geschliffenste Version beider Spiele bekommt.

Wir wollen uns bei allen für die Vorfreude auf Redfall und Starfield bedanken. Diese Energie ist ein großer Teil dessen, was uns jeden Tag inspiriert und unsere eigene Vorfreude für das, was wir machen, befeuert.

Wir können kaum abwarten, bald unseren ersten Deep Dive in das Gameplay für Redfall und Starfield zu zeigen.«

Bisher gab es zwar noch kein richtiges Gameplay zu sehen, die Trailer verrieten allerdings schon das ein oder andere über Starfield:

Starfield - Bethesda hat schon viel mehr darüber verraten, als der Trailer zeigt 13:26 Starfield - Bethesda hat schon viel mehr darüber verraten, als der Trailer zeigt

Xbox-Chef und Brancheninsider äußern sich

Nur wenige Stunden nach Ankündigung der Verschiebung äußerte sich Xbox-Chef Phil Spencer in einem Tweet: Es sei eine schwere Entscheidung gewesen und er unterstütze es, den Entwicklerteams die notwendige Zeit zur Fertigstellung der Spiele zu geben. Natürlich höre man aber auch das Feedback zur Verschiebung und werde sich mehr darum bemühen, Fan-Erwartungen gerecht zu werden.

Auch Insider und Spielejournalist Jason Schreier setzte einen Tweet zu Bethesdas Ankündigung ab:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Er habe im Frühjahr 2021 mit einigen Entwicklern gesprochen, die sich sehr besorgt über die Verpflichtung zum Release im November 2022 zeigten. Sie hätten befürchtet, das nächste Cyberpunk zu werden. Die Verschiebung hält Schreier deshalb für eine gute Entscheidung. Er habe diese Information damals bewusst zurückgehalten, jetzt würde sie aber für hilfreichen Kontext sorgen.

Mehr als nur ein Datum

Gerade Starfield ist für Bethesda ein wichtiges Schicksalsprojekt und dürfte auch maßgeblich über die Zukunft von Elder Scrolls 6 mitentscheiden:

Starfield geht euch alle an - auch wenn es euch nicht interessiert   84     26

Mehr zum Thema

Starfield geht euch alle an - auch wenn es euch nicht interessiert

Sowohl Starfield als auch Redfall galten außerdem als wichtige Verkaufsargumente für den Game Pass. Denn mit dem Kauf von Bethesda sicherte sich Microsoft diese zwei großen Titel für sein Portfolio.

Immer mehr große Spiele kämpfen in den letzten Jahren mit plötzlichen Verschiebungen. Welche Gründe dahinterstecken und welche wirtschaftlichen Auswirkungen das mit sich bringen kann, könnt ihr in unserem umfangreichen Report nachlesen:

Wie sich Spiele-Verschiebungen wirtschaftlich auswirken   33     22

Mehr zum Thema

Wie sich Spiele-Verschiebungen wirtschaftlich auswirken

Haltet ihr die Verschiebung für die richtige Entscheidung? Wartet ihr lieber länger auf ein Spiel, um es direkt im bestmöglichen Zustand zu spielen? Wärt ihr auch bereit, länger auf ein festes Release-Datum zu warten, wenn dieses auch sichergestellt werden kann? Verratet es uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (255)

Kommentare(255)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.