Die Big Daddys aus Bioshock sehen in Wahrheit noch viel schlimmer aus als befürchtet

Ein Big Daddy trifft man in Bioshock nur mit Helm an - und das ist gut so. Denn ohne Helm sind die Little-Sister-Beschützer noch viel gruseliger.

von Sören Wetterau,
07.07.2021 18:09 Uhr

Wie würde ein Big Daddy ohne Helm aussehen? Glaubt uns: Die Antwort möchte man eigentlich nicht kennen. Wie würde ein Big Daddy ohne Helm aussehen? Glaubt uns: Die Antwort möchte man eigentlich nicht kennen.

Wer in Bioshock ganz schnell an die kostbare Währung Adam gelangen möchte, der kommt um die Little Sisters und ihre Beschützer nicht drumherum. Die sogenannten Big Daddys sind außerordentlich widerstandsfähig, teilen kräftig aus und sind schlichtweg keine Persönlichkeit, denen man allzu gerne begegnet.

Eine weitere Besonderheit der Big Daddys: Sie sind dauerhaft nur in ihrer Rüstung zu sehen. Was sich darunter verbirgt? Eine Frage, die sich zumindest innerhalb des Spiels nicht wirklich beantworten lässt. Zwei etwas ältere Zeichnungen liefern jedoch eine Erklärung, die zwar nicht völlig neu ist, aber immer noch ein gelungenes Rezept für einen Albtraum darstellt.

Wenn ein Big Daddy seinen Helm abnimmt

Normalerweise können die meisten Big Daddys ihren Helm und ihre Rüstung gar nicht ablegen, denn sie sind mit dem Körper an sich verbunden und bilden eine Einheit. Eine der seltenen Ausnahmen stellt Delta dar, der Protagonist aus Bioshock 2, der direkt zu Beginn des Spiels seinen Helm abnimmt.

Nichtsdestotrotz haben sich die Entwickler von Irrational Games vor dem Release von Bioshock ihre Gedanken gemacht, wie die Big Daddys unterhalb des Helmes aussehen könnten. Soviel sei verraten: Ein besonders angenehmer Anblick ist es nicht und das Gezeigte geht weit über einen leicht vernarbten Kopf hinaus.

Link zum Twitter-Inhalt

Anhand dieses Bildes lässt sich erahnen, warum Irrational Games wohl auf die Darstellung eines helmlosen Big Daddys verzichtet hat. So heißt es auch im Artbook, dass die Entwickler bewusst eine Enthüllung innerhalb des Spiels vermeiden wollten.

Für das bereits erwähnte Bioshock 2 übernahm dann 2K Marin die Entwicklung. Dort gibt es auch keine direkte Enthüllung der herkömmlichen Big Daddys, aber die Artdesigner hatten ebenfalls ihre Vorstellung davon. In einem Artwork ist zu sehen, wie unter der schweren Rüstung lediglich ein Haufen Haut mit Fleisch zum Vorschein kommt, der gerade noch so irgendwie miteinander zusammenhängt.

Wie steht es um Bioshock 4?

Ob die Big Daddys in Zukunft noch einmal wiederkommen und ihr Aussehen näher erklärt wird, bleibt derweil offen. Zwar ist bereits seit einiger Zeit bekannt, dass an einem neuen Bioshock gearbeitet wird, aber viele Details gibt es bisher nicht. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass sich das Entwicklerstudio Cloud Chamber einem neuen Szenario zuwendet:

Bioshock 4: Open-World-Gerücht nach Stellenanzeige   30     2

Mehr zum Thema

Bioshock 4: Open-World-Gerücht nach Stellenanzeige

Eine offizielle Ankündigung bezüglich eines neuen Bioshock-Spiels gab es bislang noch nicht. Vermutlich müssen Fans der Reihe noch eine ganze Zeit lang auf einen Nachfolger warten. Frühere Stellenausschreibungen geben jedoch Hinweise auf Open World- und RPG-Elemente.

zu den Kommentaren (53)

Kommentare(53)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.