Blade-Film für Phase 5 des MCU angekündigt: Mahershala Ali wird zum Daywalker

Der Vampirjäger und Daywalker Blade tritt dem Marvel Cinematic Universe bei. Allerdings nicht verkörpert von Wesley Snipes, sondern von Luke-Cage-Darsteller Mahershala Ali.

von Valentin Aschenbrenner,
22.07.2019 16:00 Uhr

Mahershala Ali trat bereits als Marvel-Schurke Cornell "Cottonmouth" Stokes in der TV-Serie Luke Cage auf, die sich nur theoretisch im MCU einordnet.Mahershala Ali trat bereits als Marvel-Schurke Cornell "Cottonmouth" Stokes in der TV-Serie Luke Cage auf, die sich nur theoretisch im MCU einordnet.

Das Marvel Cinematic Universe hat offenbar so ein großes Blutsauger-Problem, dass sich Studiochef Kevin Feige seinen eigenen Vampirjäger einstellt: Mahershala Ali wird als Blade der Held seines eigenen MCU-Films.

Mahershala Ali statt Wesley Snipes als Vampirjäger

Im Interview berichtet Feige, dass sich Ali persönlich dafür eingesetzt hat, als Blade für das Marvel Cinematic gecastet zu werden. Der Studiochef von Marvel verrät THR, dass ihn Ali kontaktierte, kurz nachdem er für seine schauspielerische Leistung in Green Book mit dem Oscar ausgezeichnet wurde. Feige erklärt: »Wenn Mahershala anruft, gehst du gefälligst ran.«

Tatsächlich ist Mahershala Ali bereits Teil des MCU … allerdings als Netflix-Serie, die sich ja eher schlecht als recht ins Marvel Cinematic Universe einordnen: Der Schauspieler trat in der ersten Staffel Luke Cage als Bösewicht Cornell »Cottonmouth« Stokes auf. Übrigens neben Alfre Woodard, die als Mariah Dillard ebenfalls in Luke Cage vorkam und für Captain America: Civil War in die Rolle der Miriam schlüpfte.

Mit der Rolle des Daywalkers und Vampirjägers Eric Brooks tritt Mahershala Ali in die Fußstapfen von Wesley Snipes, der den Blutsauger in den Kinofilmen Blade (1998), Blade 2 (2002) und Blade: Trinity (2004) sowie der TV-Serie What We Do in the Shadows (2019) verkörperte. Snipes wollte eigentlich nie, dass ein anderer Schauspieler anstelle von ihm zu Blade wird. Allerdings kehrten die Rechte an dem Franchise 2013 zurück zu den Marvel Studios.

Phase 4 des Marvel Cinematic Universe umfasst 10 Projekte, 5 landen bei Disney+

Blade: Ab Phase 5 Teil des Marvel Cinematic Universe

Weitere konkrete Informationen zum Daywalker, der im Kino nun auf die Avengers treffen könnte, halten sich momentan in Grenzen. Wir wissen lediglich, dass sich Blade nicht mehr Phase 4 des Marvel Cinematic Universe zuordnet, die am 06. November 2020 mit The Eternals beginnt, sondern zu Phase 5 gehören wird. Damit startet Blade frühestens 2023 in den Kinos.

Phase 4 wird nämlich nicht allzu lange andauern: in zwei Jahren (2020-2021) ordnen sich ihr die fünf folgenden Kinofilme und fünf TV-Serien für Disney+ zu:

  • The Eternals (06. November 2020)
  • Thor: Love and Thunder (05. November 2021)
  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness (07. Mai 2021)
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (21. Februar 2021)
  • Black Widow (01. Mai 2020)
  • WandaVision (Frühling 2020)
  • Loki (Frühling 2021)
  • The Falcon and the Winter Soldier (Herbst 2020)
  • What if...? (Sommer 2021)
  • Hawkeye (Herbst 2021)

Natalie Portman wird zum weiblichen Thor in Thor 4: Love and Thunder

Blade war in den Comics bereits diverse Male ein Mitglied der AvengersBlade war in den Comics bereits diverse Male ein Mitglied der Avengers


Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen