Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Blizzard - Entwickler plant eigene Währung

Ein Account-Guthaben namens »Battle.net-Guthaben« ermöglicht Spielern zukünftig globale Transaktionen in allen Blizzard-Spielen.

von Florian Inerle,
13.12.2011 16:11 Uhr

Die Plattform Battle.net wird in Europa vom Provider Telia gehostet.Die Plattform Battle.net wird in Europa vom Provider Telia gehostet.

Der Entwickler Blizzard will demnächst ein eigenes Währungsystem einführen, mit der Spieler sich viele Blizzard-Produkte wie »WoW-Spielzeit, kostenpflichtige Dienste, digitale Downloads sowie Haus- und –Reittiere« kaufen können. Außerdem soll das »Battle.net-Guthaben« Handel im kommenden Action-Rollenspiel Diablo 3 ermöglichen. Im dritten Teil der Serie ist erstmals der legale Verkauf von Gegenständen über das Auktionshaus im Spiel möglich. Dieses wird dann dem Guthaben des Battle.net-Accounts hinzugefügt.

In einem FAQ auf der Website erklärt Blizzard, wie das System funktionieren soll. So wird es demnach möglich sein, in Diablo 3 Gegenstände zu verkaufen und das so gewonnene Geld dann für kostenpflichtige Charakterdienste im Online-Rollenspiel World of Warcraft zu verwenden.

Sobald die eingezahlten oder gewonnenen Beträge mit dem Account-Guthaben verknüpft wurden, ist es außerdem nicht mehr möglich, die virtuelle Währung in echtes Geld umzuwandeln. In Diablo 3 werden Spieler jedoch gegen eine zusätzliche Gebühr über Paypal ihre Erträge im Hack&Slay-Spiel auszahlen lassen können.

Momentan befindet sich der Guthaben-Dienst parallel zur Diablo-3-Beta in einer Testphase. Dabei stehen Spielern eine begrenzte Anzahl von »Beta-Talern« zur Verfügung, um damit im geldbasierten Auktionshaus handeln zu können.

Diablo 3 - Auktionshaus und Interface ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(113)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen