Borderlands 3 - Die neuen Klassen und ihre Skills: Amara und Zane gespielt

Wir konnten erstmals zwei der vier neuen Charaktere von Borderlands 3 selbst spielen und stellen euch hier die Fähigkeiten von Sirene Amara und Agent Zane vor.

von Maurice Weber,
01.05.2019 20:00 Uhr

Borderlands 3 angespielt - Fazit & Infos nach 6 Stunden Gameplay 24:54 Borderlands 3 angespielt - Fazit & Infos nach 6 Stunden Gameplay

Das Highlight unserer Anspiel-Sitzung von Borderlands 3 waren die neuen Klassen - die haben so viel mehr drauf als früher! Wir konnten mit Amara und Zane zwei der vier Charaktere des Spiels testen und die haben schon mehr aktive Fähigkeiten auf Lager als alle Helden von Borderlands 2 zusammen! Hier stellen wir euch vor, wie sich die beiden Figuren spielen und welche die richtige für euch ist.

Aber zuerst ein paar allgemeine Worte: In Borderlands 3 hat sich allgemein viel bei den Klassen getan. Alle haben jetzt gleich drei verschiedene Action Skills zur Auswahl statt wie früher nur einen und können jederzeit wechseln, welchen sie ausrüsten. Außerdem schalten sie im Skilltree noch weitere aktive Fähigkeiten und sogenannte Augmentierungen für sie frei. Das sind passive Verbesserungen, von denen wir ebenfalls nur eine begrenzte Zahl ausrüsten können. Dazu gesellen sich die bekannten normalen passiven Boni. Alles in allem haben wir also mehr Optionen für vielfältige Builds als je zuvor - und Amara und Zane machen davon beide reichlich Gebrauch!

Große Preview zu Borderlands 3: Wir haben es gespielt und waren begeistert

Zane: Der Agent und seine Fähigkeiten

Die große Besonderheit von Zane ist, dass er als einziger Charakter zwei Skills auf einmal ausrüsten kann. Dies geht dann auf Kosten seines Granatenslots. Er hat folgende Fähigkeiten zur Auswahl:

  • Barriere: Platziert einen Schild, der Schaden blockiert und Waffenschaden von Zane und seinen Gefährten erhöht, wenn sie hindurchschießen. Zane kann die Barriere aufheben und tragen, in diesem Zustand ist sie aber kleiner und schwächer.
  • SNTNL: Sendet eine Drohne aus, die automatisch nahe Feinde angreift und die Zane auch gezielt auf bestimmte Gegner hetzen kann.
  • Digi-Clone: Erschafft einen Hologramm-Klon, der Feinde ablenkt und attackiert. Zane kann auf Knopfdruck mit ihm Position tauschen. Der Klon kann mit den richtigen Verbesserungen außerdem Granaten werfen und so Zanes fehlenden Granatenslot kompensieren.

Zane kann jede dieser Fähigkeiten noch mit bis zu zwei Augmentierungen aufrüsten. Dann löst er etwa eine Frostnova aus, wenn er mit dem Klon tauscht. Allerdings schaltet er nach seinen drei Startskills keine völlig neuen aktiven Fähigkeiten mehr frei.

Zanes interessanteste Fähigkeit ist sein Klon, mit dem er den Ort tauschen kann.Zanes interessanteste Fähigkeit ist sein Klon, mit dem er den Ort tauschen kann.

Zane ist ein trickreicher, aber auch anspruchsvoller Charakter. Er muss seine zwei Fähigkeiten geschickt nutzen und besitzt passive Skills, die seine Geschwindigkeit erhöhen und Feuern aus der Bewegung belohnen. Aber vor allem der Platztausch mit dem Digiklon erlaubt ihm dafür auch, herrlich gerissene Tricks abzuziehen und seine Gegner auszumanövrieren - wir empfehlen ihn fortgeschrittenen Spielern mit hoher Präzision.

Amara: Die Sirene und ihre Fähigkeiten

Anders als Maya aus Borderlands 2 ist Amara eine Sirene, die's gern im Nahkampf krachen lässt - aber weil Borderlands 3 uns so viel mehr Flexibilität gibt, hat sie auch andere Strategien auf Lager. Ihre drei Anfangsskills sind:

  • Phaseslam: Amara springt in die Luft und schmettert mehrere Astralfäuste auf den Boden, um Gegner auseinanderzusprengen.
  • Phasecast: Entsendet eine magische Projektion, die Schaden an allem Feinden in ihrem Pfad anrichtet.
  • Phasegrasp: Eine magische Faust bricht aus dem Boden und sperrt einen Feind kurzzeitig ein. Damit kann sich Amara dann doch sehr ähnlich wie Maya mit ihrem Phaselock spielen.

Anders als Zane kann Amara nur eine Fähigkeit gleichzeitig ausrüsten und sie auch mit nur einer Augmentierung versehen. Dafür darf sie anpassen, welchen Elementarschaden ihre Skills anrichten und schaltet eine ganze Reihe an zusätzlichen Alternativfähigkeiten frei. Dabei handelt es sich oft um mächtigere Versionen ihrer Standardskills, die dafür auch längere Cooldowns mit sich bringen.

  • Fracture: Amara lässt vor ihr mehrere Fäuste aus dem Boden schießen, die allen Feinden im Radius Schaden zufügen.
  • Downfall: Amara springt in die Luft und schießt einen Astrahlstrahl auf Feinde unter ihr, bevor sie einen normalen Phaseslam ausführt.
  • Reverberation: Entsendet eine Projektion wie beim Phasecast, deren Schaden sich für jeden Feind erhöht, durch den sie fährt.
  • Deliverance: Eine Projektion, die zielsuchende Elementarraketen feuert, wenn sie durch einen Gegner gleitet.
  • Tandava: Diese Astralprojektion fährt nicht durch Feinde, sondern explodiert beim Aufprall.
  • The Eternal Fist: Sperrt einen Feind wie beim Phasegrasp ein, allerdings springt der Effekt aus bis zu drei nahe Gegner über, wenn das ursprüngliche Ziel stirbt.
  • Ties that Bind: Ein Phasegrasp, der obendrein noch allen Schaden, den wir dem gelähmten Ziel machen, auf nahe Gegner verteilt.
  • Fist Over Matter: Eine weitere Variante des Phasegrasp, bei der weitere Fäuste auf alle Gegner in der Nähe des Ziels einhämmern.

Amara ist auf den ersten Blick deutlich zerstörerischer und direkter als Zane. Sie kann gewaltigen Flächenschaden austeilen und ist im Nahkampf zuhause. Um das zu überleben, kann sie einige Boni für mehr Lebenspunkte und Regeneration freischalten. Das macht sie zu einem guten Charakter für Einsteiger.

Amara projiziert astrale Arme, um ordentlich Verwüstung anzurichten.Amara projiziert astrale Arme, um ordentlich Verwüstung anzurichten.

Allerdings nicht nur, denn wer sie lieber als gewitzte Distanzmagierin spielen will, kann das ebenso tun. Amara spricht also auch Spieler an, die in anderen RPGs Freude an der Crowd Control eines Klerikers oder den spektakulären Elementarsprüchen eines Zauberers finden.

Schützin Moze und Bestienmeister FL4K: Was können die anderen beiden Klassen?

Die beiden anderen Charaktere von Borderlands 3 konnten wir noch nicht spielen. Allerdings haben die Trailer bereits einiges verraten. Moze ist eine Soldatin, die einen Mech zu sich rufen kann. Diesen kann sie selbst steuern, allerdings dürfen Koop-Kollegen auf dem Rücken mitfahren. Das erlaubt neue Teamwork-Dimensionen.

FL4K dagegen bringt sein eigenes Team mit: Er kontrolliert verschiedene Bestien wie Skags und lässt sie für sich kämpfen. Außerdem sehen wir in manchen Trailerszenen, wie er sich unsichtbar macht. Genauere Details fehlen aber noch - die gibt es vermutlich beim nächsten Anspiel-Event.

Borderlands 3 - Zweiter Gameplay-Trailer zeigt Namen und neue Fähigkeiten der vier Helden 1:26 Borderlands 3 - Zweiter Gameplay-Trailer zeigt Namen und neue Fähigkeiten der vier Helden


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen