Borderlands 3 im Wertungsspiegel: Haufenweise Traumwertungen und eine 63

Die ersten Tests zu Borderlands 3 sind auf Metacritic aufgetaucht und zeichnen ein sehr positives Bild - mit einer Ausnahme.

von Maurice Weber,
10.09.2019 15:00 Uhr

Wir haben die ersten Wertungen zu Borderlands 3 gesammelt. Wir haben die ersten Wertungen zu Borderlands 3 gesammelt.

Die Review-Lage zu Borderlands 3 ist eine Ungewöhnliche: Unser Test und eine Reihe weiterer Wertungen erschienen schon mehrere Tage vor Release, aber es gibt noch längst nicht von allen einschlägigen Seiten Reviews. Denn Publisher 2K hat bislang nur wenigen Publikationen Test-Exemplare zur Verfügung gestellt. Der aktuelle Wertungsschnitt könnte sich also nach Release noch einmal gehörig ändern.

Bislang fällt er allerdings sehr positiv aus. Borderlands 3 steht aktuell bei 85 Punkten auf Metacritic und es gibt nur zwei Wertungen unter 80: Eine 77 und eine 63.

Borderlands 3 - Test-Video: Bombastischer Triumph mit nur einer Enttäuschung 17:45 Borderlands 3 - Test-Video: Bombastischer Triumph mit nur einer Enttäuschung

Die Wertungen der internationalen Presse für Borderlands 3

Publikation

Wertung

88

9/10

IGN

9/10

9/10

9/10

8/10

8/10

77

63

Das sagen die Tester von Borderlands 3

Die deutsche Presse hat vor allem Positives über das Spiel zu sagen. In unserem Test zu Borderlands 3 resümiert Maurice:

"Was Borderlands angeht, habe ich simple Ansprüche - aber keineswegs niedrige! Ich wollte einfach mehr, aber auch auf dem enorm hohen Qualitätsniveau von Borderlands 2. Und Borderlands 3 liefert das nicht nur, es übertrifft meine Erwartungen in vielen Bereichen sogar. Es hat die bislang besten Klassen, die coolsten Waffen und die spektakulärste Action einer ohnehin schon fantastischen Serie. Und die Entwickler waren selbstbewusst genug, die Borderlands-DNA zu bewahren, ohne irgendwelchen modernen Trends hinterherzurennen und ein MMO oder eine Open World draus zu machen - genau richtig so!"

Auch Matthias Dammes von PCGames lobt den Ego-Shooter und schreibt in seiner Kritik:

"Man merkt Borderlands 3 in jeder Faser an, dass den Entwicklern der Spielspaß das wichtigste war. Entsprechend kann ich Borderlands 3 auch jedem Fan der Reihe uneingeschränkt empfehlen. Das gleiche gilt aber auch für alle anderen, die einfach nur eine gute Zeit mit einem Videospiel verbringen wollen. Für mich steht das Spiel vorerst auf jeden Fall ganz oben in meiner Liste der Spiele des Jahres."

Launch-Trailer zu Borderlands 3 - Mit einem kleinen Dab mach sich Troy die Spieler zum Todfeind 2:17 Launch-Trailer zu Borderlands 3 - Mit einem kleinen Dab mach sich Troy die Spieler zum Todfeind

International kassiert Borderlands ebenfalls viel Lob. Die meisten Tester sind sich einig, dass Borderlands 3 das Serien-Prinzip zwar nicht revolutioniert, aber auf sehr spaßige Weise umsetzt und damit genau das liefern dürfte, was viele Fans sich erhofft haben. IGN nennt das Spiel ein »fantastisches Arsenal aus Waffen, Humor und Missionen«. Forbes prophezeit, dass Borderlands 3 in den kommenden Jahren der stärkste Destiny-Konkurrent sein wird: »Borderlands 3 war das Warten wert und wird sich in diesem Jahre auf Jahre hinaus etablieren.«

Die kritischste Stimme kommt von PCGamer. Dort bringt es Borderlands 3 nur auf eine 63. Vor allem die Story und der Humor werden scharf kritisiert und hätten sich, so die Review, viel mehr an Tales from the Borderlands orientieren sollen. Zwar böte das Spiel sehr wohl bergeweise cooler und absurder Waffen und könnte damit guten Echsenhirn-Spaß machen, aber unterm Strich mache das die Schwächen des Spiels nicht wett:

"Zwischen den Bugs, den ausgedehnten Nicht-Witzen, den selbstherrlichen Seitenhieben auf Spieldesign-Trends und einigen Gastauftritten, die ich nicht spoilern werde, aber die mich hörbar stöhnen ließen, hat Borderlands 3 viel mit den Gearbox-Events der jüngeren Zeit gemein: Jede Menge laute Prahlerei, während das, wofür die Leute wirklich gekommen sind, als Geisel gehalten wird. Das ist umso enttäuschender, weil Tales from the Borderlands eine delikate Balance aus Absurdität, Selbsterkenntnis und echtem Herz gefunden hat. Ein besseres Borderlands 2 ist möglich, es ist nur nicht Borderlands 3."

Völlig einig waren übrigens auch wir uns nicht. Chefredakteur Heiko sieht Borderlands 3 zwar längst nicht so kritisch wie PCGamer, hätte aber trotzdem für eine niedrigere Wertung plädiert als Haupttester Maurice. In der Wertungdiskussion tragen es die beiden aus:

Borderlands 3 Wertungsdiskussion - Maurice und Heiko streiten über die Testversion PLUS 30:00 Borderlands 3 Wertungsdiskussion - Maurice und Heiko streiten über die Testversion


Kommentare(231)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen