Wie Bundesliga, Rennfahrer und Co. ihre Rettung in Videospielen finden

Das Coronavirus macht derzeit besonders dem Profisport zu schaffen. Die Betroffenen können ihrer Berufung aber trotzdem nachgehen, dem E-Sport sei Dank!

von Jonas Hellrung,
26.03.2020 13:49 Uhr

Fußball muss dank der heutigen Möglichkeiten nicht zwingend auf dem Rasen gespielt werden. Fußball muss dank der heutigen Möglichkeiten nicht zwingend auf dem Rasen gespielt werden.

Das Coronavirus hat beinahe sämtlichen Bereichen des öffentlichen Lebens einen starken Dämpfer verpasst. Natürlich machen da auch sportliche Events keine Ausnahme, was bei vielen Fans zu Unmut führt. Um die Wartezeit bis zum erneuten Start der Veranstaltungen zu überbrücken, haben sich die Verantwortlichen einige spaßige Alternativen einfallen lassen.

Diese Events könnt ihr auch virtuell verfolgen

Bundesliga: So wird zum Beispiel kommendes Wochenende ein eFootball-Turnier in FIFA 20 zwischen zahlreichen deutschen Clubs der ersten und zweiten Bundesliga veranstaltet. Mit dabei sind unter anderem Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen und der FC Schalke 04.

Gespielt werden jeweils rund 25 Minuten, gesteuert werden die Teams von zwei Spielern. Damit es dabei fair bleibt, wird im sogenannten »85-er Modus« gespielt, die Mannschaften haben also alle die gleichen Werte (nämlich 85). Auf der Website der virtuellen Bundesliga findet ihr eine Übersicht des Turniers samt Uhrzeiten und Partien.

Das ist ein Grund zum Jubeln: Dank FIFA 20 kann die Bundesliga zumindest übergangsweise ersetzt werden. Das ist ein Grund zum Jubeln: Dank FIFA 20 kann die Bundesliga zumindest übergangsweise ersetzt werden.

Formel 1: Anfang der Woche gab es bereits eine virtuelle Version der Formel 1 zu begutachten. Dabei wurde der große Preis von Bahrain umkämpft, allerdings nicht auf dem Asphalt sondern auf dem Bildschirm, F1 2019 macht's möglich. Warum dabei ausgerechnet ein Bot zum heimlichen Helden wurde, haben wir euch in unserer Reportage zum Rennen zusammengefasst.

Auch hier sollen weitere Rennen folgen. Falls ihr das erste also verpasst haben solltet, wird es in der Zukunft sicher noch einige Optionen geben.

Der Sieger dieses Events war ein Rennfahrer der Formel 2...Online ist eben alles möglich! Der Sieger dieses Events war ein Rennfahrer der Formel 2...Online ist eben alles möglich!

NASCAR: Notgedrungen entschieden sich die Verantwortlichen hinter den NASCAR-Rennen für eine virtuelle Alternative: Am Sonntag wurde live das erste sogenannte »eNASCAR iRacing Pro invitational Series Event« abgehalten, bei dem ehemalige Profis gegen aktuelle antraten. Die Übertragung war so erfolgreich, dass FOX und NASCAR eine ganze Liga daraus machen wollen und die Spiele im Fernsehen bringen werden.

Die Rennen werden sogar von den echten Kommentatoren der NASCAR-Übertragungen begleitet, was für das Extra an Racing-Gefühl sorgen dürfte. Selbiges gilt für das Einspielen der Nationalhymne oder das gemeinsame Gebet vor dem Rennen. Die Organisatoren nehmen diese Idee also ziemlich ernst und sehen sie als ernsthafte Alternative zum echten NASCAR.

Und virtuelle Rennen, die Zweite: Auch NASCAR wird vorerst vor dem Bildschirm gefahren. Und virtuelle Rennen, die Zweite: Auch NASCAR wird vorerst vor dem Bildschirm gefahren.

NBA: Auch der Basketball greift auf virtuelle Hilfsmittel zur Bewältigung der Corona-Krise zurück. Letztes Wochenende wurde ein Spiel zwischen den Minnesota Timberwolves und den Phoenix Suns mithilfe von NBA 2K20 ausgetragen und erreichte auf Twitch über drei Millionen Zuschauer. Gesteuert wurden die beiden Mannschaften dabei von den echten Spielern Ty Jerome und Josh Okogie, die jeweils einem der Teams angehören.

Ähnlich wie bei den NASCAR-Rennen reagierten die Veranstalter auch hier auf den riesigen Erfolg und versicherten weitere Events dieser Form.

Trotz der großen Kritik an NBA 2K20 sahen sich Millionen Menschen das Match auf Twitch an. Trotz der großen Kritik an NBA 2K20 sahen sich Millionen Menschen das Match auf Twitch an.

Man sieht also, was für einen Stellenwert Gaming und besonders eSports in der heutigen Gesellschaft genießen. Gerade in so schweren Zeiten ist ein solches Medium essentiell und sollte neben den anderen »Big Playern« nicht unterschätzt werden.

Dass sich die Entwickler dessen auch bewusst sind und was sie sich alles verrücktes einfallen lassen, zeigt zum Beispiel diese echte Schuheinlage, mit der ihr Belohnungen für FIFA Mobile bekommt.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.