Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Caesar 4 im Test

Werkeln wie früher: Alte Fans von Pharao und Caesar 3 fühlen sich im antiken Rom genauso wohl wie Aufbau-Einsteiger.

13.10.2006 09:42 Uhr

Das Theater im Vordergrund bespaßt die Bürger aus Villen (links) und Mietskasernen (Mitte) gleichermaßen. (1600x1200)Das Theater im Vordergrund bespaßt die Bürger aus Villen (links) und Mietskasernen (Mitte) gleichermaßen. (1600x1200)

Kanalisation, Hallenbad, Rechtssystem - ohne die alten Römer müssten wir auf eine Menge Annehmlichkeiten des modernen Lebens verzichten. Fehlen würden uns sicher auch hervorragende Spiele wie Rome oder Caesar 3, in denen das römische Weltreich im Mittelpunkt steht. Während die ersten Teile der Caesar-Reihe von den mittlerweile in alle Winde zerstreuten Impressions Studios entwickelt wurden, stammt Caesar 4 nun von Tilted Mill. Die haben sich mit der Pharao-Neuauflage Kinder des Nils (GameStar 02/2005, 59) nicht gerade mit Ruhm bekleckert, wollen aber mit ihrem neuen Römerspiel alles besser machen. Und tatsächlich: Durch die gewiefte Kombination alter Aufbautugenden mit neuen Kniffen ist Caesar 4 einer der besten Genre-Vertreter geworden.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,7 MByte
Sprache: Deutsch

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen