Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Call of Duty: Black Ops 3 im Test - Test-Update: Was hat sich seit Release getan?

Fazit der Redaktion

Mirco Kämpfer
(@MirCommander)

Ich bin etwas enttäuscht darüber, wie stiefmütterlich Treyarch die PC-Version von Black Ops 3 behandelt hat. Okay, nach inzwischen vier Monaten sind die gröbsten Fehler endlich beseitigt, das Spiel läuft weitestgehend flüssig und die Server sind stabil. Das war aber auch das Mindeste, was man von den Entwicklern erwarten konnte. Einen Jubelschrei gibt es von mir deswegen noch lange nicht, zumal der Speicherhunger immer noch klar zu hoch ist. Man merkt einfach deutlich, dass Black Ops 3 hauptsächlich für die Konsolen entwickelt wurde. Die PC-Portierung könnte wesentlich besser sein.

Ich glaube gleichzeitig nicht, dass sich am technischen Zustand der PC-Version noch viel ändern wird. Treyarch kümmerte sich in den letzten Patches ohnehin vermehrt um Spielinhalte und das Balancing und nicht um die Performance. Daher wird es wohl auch in Zukunft immer noch Spieler geben, bei denen der Shooter nicht so läuft, wie er eigentlich sollte – und das ist schade, denn für mich gehört Black Ops 3 nach wie vor zu den besten Teilen der Serie.

Stefan Köhler
(@DoublePayje)

Zur Technik von Black Ops 3 dürfte mittlerweile alles gesagt sein: Einige Spieler haben definitiv messbare Probleme, andere können ohne Schwierigkeiten spielen. Wer sich zu letzteren zählen kann, spielt eines der besten Call of Dutys der letzten Jahre. Das Paket von Treyarch spielt sich gut, ist umfangreich und wird über den Schwarzmarkt nach wie vor stetig erweitert. PC-Spieler kriegen zudem gut funktionierende Mehrspieler-Server, eine ordentliche Balance trotz Konsolen-Fokus und ein funktionierendes Anti-Cheat-System.

Allerdings hat Treyarch ebenso Kritik verdient: Der Netcode ist im Jahr 2016 akzeptabel, aber auch nicht mehr. Das Spiel läuft halt eben nicht auf allen Systemen stabil. Und man könnte noch ein oder zwei Community-Manager anheuern, um schneller auf gemeldete Spieler zu reagieren. Mit einem Blick auf die Produktpflege der Konkurrenz von DICE LA (Battlefield 4) und Ubisoft (Rainbow Six: Siege) empfinde ich Treyarchs Support für das sehr gute Black Ops 3 als in Ordnung, aber nicht überragend.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.