Call of Duty: WW2 - Lootboxen fallen vom Himmel

Auf Reddit sind die ersten Spieler auf den Multiplayer-Servern unterwegs und haben die ersten Lootboxen geöffnet. Sie fallen als Versorgungskiste vom Himmel.

von Martin Dietrich,
01.11.2017 14:27 Uhr

Link zum Gfycat-Inhalt

Seit Call of Duty: Advanced Warfare hat auch die Shooter-Reihe mit Lootboxen Bekanntschaft gemacht. Auch im neuste Ableger, Call of Duty: WW2, können Spieler daher die Beutekisten verdienen. Und wie ein Reddit-Nutzer, der mehrere Tage vor offiziellem Release eine Version bekommen hat, herausfand, öffnen wir die Kisten nicht in einem Menü, sondern in der Multiplayer-Lobby. Diese Lobby ist für 48 Spieler ausgelegt und quasi ein »Social-Hub« auf dem berühmten Normandie-Strand.

Spieler können sich dort relativ frei bewegen, eine Lootbox ordern, die dann vom Himmel fällt und ihren Inhalt preisgibt. Der Reddit-Nutzer erklärt weiter, dass andere Spieler die Belohnungen zwar sehen, aber nicht stehlen können. Die Lootboxen sollen keine Waffen oder dergleichen enthalten, sondern nur kosmetische Items.

Activision Blizzard - Patent:Matchmaking soll gezielt zu Ingame-Käufen verleiten

Call of Duty: WW2 erscheint in wenigen Tagen am 3. November 2017 für PC, Xbox One und Playstation 4.

Call of Duty: WW2 - Gameplay-Trailer zur Bonus-Karte Carentan 2:17 Call of Duty: WW2 - Gameplay-Trailer zur Bonus-Karte Carentan

Call of Duty: WW2 - Screenshots aus dem Zombie-Modus ansehen

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.