Drachenreiter-Spiel Century: Age of Ashes hat jetzt Release-Termin und Baby-Drachen

Auf der gamescom 2021 wurde ein neues Feature vorgestellt, das sich viele Beta-Spieler gewünscht hatten: Das Züchten putziger Nachwuchsdrachen!

von Philipp Elsner,
26.08.2021 06:05 Uhr

Awwww, wie süß! Im Spiel züchten wir diesen kleinen Racker zu unserem Reittier für die Schlacht heran. Awwww, wie süß! Im Spiel züchten wir diesen kleinen Racker zu unserem Reittier für die Schlacht heran.

Über 200.000 Spieler haben sich in der Beta von Century: Age of Ashes auf die Rücken von Drachen geschwungen und feurige Luftkämpfe geschlagen und dabei offensichtlich vor allem einen Wunsch: Babys!

Das sagen zumindest die Entwickler, die auf der gamescom 2021 mit Jungdrachen ein neues Feature angekündigt haben. Ganz am Ende des neuen Trailers könnt ihr einen ersten Blick auf die putzigen Schuppentiere werfen:

Trailer zu Century: Age of Ashes enthüllt den Release-Termin und putzige Mini-Drachen 0 Trailer zu Century: Age of Ashes enthüllt den Release-Termin und putzige Mini-Drachen

Zugleich wurde auch endlich ein konkreter Release-Termin bekannt gegeben: Ab dem 18. November 2021 steht Century zum kostenlosen Download zur Verfügung. Man habe die zusätzliche Zeit genutzt, um neue Features einzubauen, die sich Fans in der Closed Beta gewünscht hätte, so das Studio.

Die jungen Feuerspucker in ihren Nestern gehörten wohl dazu: »Baby-Drachen waren einer der häufigsten Spielerwünsche während der beiden Closed-Beta-Phasen, und Playwing freut sich, nun einen Vorgeschmack darauf geben zu können«, schreiben die Macher.

Auch ein neuer Spielmodus wurde angekündigt, Details dazu wollte man aber noch nicht verraten. Zu Verfügung stehen demnach:

  • Gates of Fire: Quasi Capture the Flag, zwei Teams kämpfen um den Besitz einer Flagge
  • Carnage: Team Deathmatch im 6vs6-Format und Power-Ups zum Einsammeln auf der Map
  • Spoils of War: Neuer Spielmodus mit Fokus auf Taktik und Teamwork

Durch erspielte Kampferfahrung kann man in Century neue Drachen ausbrüten und sowohl die Klassen als auch die Reittiere mit Skins und kosmetischen Items individuell gestalten. Auf die Spielbalance soll sich das nicht auswirken, versichert Playwing: Alle Echtgeldkäufe sind rein optischer Natur, so das Studio.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.