China könnte bald mehr PC-Spieler haben als die USA Einwohner

16 Milliarden US-Dollar sollen 2023 durch PC-Spiele in China erwirtschaftet werden. Bereits jetzt spielen die Zahlen in einer ähnlichen Liga.

von Dimitry Halley,
05.05.2019 11:43 Uhr

PC-Spiele werden in China immer größer. Trotz großer Hürden.PC-Spiele werden in China immer größer. Trotz großer Hürden.

PC-Gaming boomt in China - und das schon seit Jahren. Wo die gesamte Spieleindustrie vor 20 Jahren in China »bloß« 100 Millionen US-Dollar erwirtschaftete, steht der Wert 2018 alleine für PC-Online-Spiele bei über 15 Milliarden Dollar. 312,4 Millionen PC-Spieler gibt es dort mittlerweile, knapp 80 Millionen davon geben auch tatsächlich Geld für PC-Spiele aus. Und diese Zahlen werden wachsen.

Eine neue Finanzprognose der Analysten-Gruppe Niko Partners attestiert eine lukrative Zukunft für PC-Gaming in China: Im Jahr 2023 sollen die Einnahmen von Online-Spielen auf dem PC bei 16 Milliarden US-Dollar liegen. Und auch die Community wird wachsen - auf etwa 354 Millionen PC-Spieler. Das übersteigt die Gesamtpopulation der USA (327 Millionen Einwohner).

Plus-Report: Wer ist Tencent? Die heimliche chinesische Supermacht

Bei Niko Partners handelt es sich um eine sehr verlässliche Quelle. Das Unternehmen spezialisiert sich seit Jahren auf den chinesischen Gaming-Markt und analysiert dessen Entwicklungen. Hier weitere wichtige Kennzahlen und -daten des Berichts:

  • Tencent und NetEase bleiben die wichtigsten und größten Publisher des Landes
  • Der chinesische Markt für Online-Spiele auf dem PC erwirtschaftet allein die Hälfte der globalen Gesamteinnahmen
  • Die 138.000 Internet-Cafes in China bleiben eine wichtige Säule des PC-Gaming
  • E-Sport bleibt das größte Wachstumsfeld des chinesischen PC-Online-Gaming: 2023 sollen die E-Sport-Einnahmen 60 Prozent der 16 Milliarden Gesamteinnahmen ausmachen

Ebenfalls spannend: Im Jahr 2018 hat der gesamte Spielemarkt (also PC, Konsolen, Mobile) in den USA »lediglich« 30 Milliarden Dollar eingespielt. Im Fall von China muss man sich zu den prognostizierten 16 Milliarden ebenfalls noch die Umsätze aus dem Mobile-Sektor dazu denken, denn der überragt den PC-Online-Bereich um Längen.

Außerdem haben es PC-Spiele in China schwer. 2018 warf die chinesische Regierung dem Aufstieg des PC-Gaming ganz schön viele Stolpersteine in den Weg. Lizenzierungen und Freigaben wurden auf Eis gelegt. Doch trotzdem erreichte der Markt im selben Jahr wahnsinnig große Zahlen. Dass diese Hürden für 2019 und 2020 abgebaut werden sollen, unterstreicht zusätzlich die optimistische Prognose von Niko Partners.

Quelle: Via PCGamer


Kommentare(105)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen