Viele CoD-Operator gibt's wirklich: Die realen Vorbilder für Warzone & MW

Sie sind nicht nur reine Fiktion, sondern im echten Leben Ex-Soldaten und Influencer: Wir zeigen einige der echten Menschen hinter den CoD-Helden.

von Sören Wetterau,
07.09.2020 17:12 Uhr

Mit Season 5 von Call of Duty: Modern Warfare ist Operator Lerch dazugestoßen, der auf einen echten Soldaten basiert. Mit Season 5 von Call of Duty: Modern Warfare ist Operator Lerch dazugestoßen, der auf einen echten Soldaten basiert.

In Call of Duty: Modern Warfare und Call of Duty: Warzone gibt es eine große Auswahl an Charakteren, die ihr auf dem digitalen Schlachtfeld verkörpert. Entwickler Infinity Ward verlässt sich bei der Gestaltung jedoch nicht nur auf die reine Fiktion.

Einige der Operator basieren stattdessen auf realen Vorbildern. Im folgenden Artikel zeigen wir, welche Operator von echten Personen inspiriert sind und woher sie stammen.

Letztes Update: 7. September 2020
Aktualisiert: Operator Morte ergänzt

Daniel »Ronin« Shinoda

Der Operator: Der erste Operator auf dieser Liste ist Daniel Shinoda, besser bekannt als Ronin. Er wurde mit Season 3 von Call of Duty: Modern Warfare dem Spiel hinzugefügt und ist auch in Call of Duty: Warzone spielbar. Er stammt aus Amerika und schließt sich der Coalition-Fraktion innerhalb des Spiels an.

Der Mensch dahinter: Ronin basiert auf Tu Lam, einem echten Soldaten, der früher Mitglied einer Special-Forces-Einheit war. Als Flüchtling kam er aus dem Vietnam in die USA, wo er später eine Militärkarriere begann.

Link zum YouTube-Inhalt

Fun Fact: Tu Lam betreibt heute die Sicherheitsfirma Ronin Tactics Inc., daher wohl sein Name im Spiel. Er übernahm selbst die Motion-Capturing- und Sprachaufnahmen für den Operator.

Marcus »Lerch« Ortega

Der Operator: Mit Season 5 ist Marcus Ortega aka Lerch hinzugekommen. Er dient als Anführer der Shadow Company in Verdanks zusammen mit Roze und Velikan. Zuvor war er als US-Soldat tätig, ehe er sich nach langer Dienstzeit selbständig machte. Bekannt ist Lerch für seinen Enthusiasmus und viele erfolgreiche Operationen.

Der Mensch dahinter: Für Lerch holten Activision und Infinity Ward den aus Miami stammenden Tony Sentmanat an Bord. Wie sein digitales Abbild ist auch Sentmanat ein ehemaliger US-Marine und war Teil eines SWAT-Einsatzteams. Heute ist er unter anderem Youtuber und laut eigenen Angaben spezialisiert auf Fitness- und Martial-Arts-Training und seit fast 20 Jahren geübt im Umgang mit Schusswaffen.

Link zum YouTube-Inhalt

Fun Fact: Mittlerweile führt Lerch ähnlich wie Lam seine eigene Firma, die unter anderem Waffen- und Fitness-Training anbietet. Seinen Charakter im Spiel spricht er selbst.

Mara

Der Operator: Mara ist bereits seit Season 1 Teil von Call of Duty: Modern Warfare und später Call of Duty: Warzone. Bereits mit 15 Jahren wurde sie vom CIA verpflichtet und sollte Informationen über terroristische Schläferzellen in Venezuela übermitteln.

Der Mensch dahinter: Maras Vorbild ist die Cosplayerin und Twitch-Streamerin Alex Zedra. In ihren Livestreams spielte sie bereits vor der Zusammenarbeit mit Entwickler Infinity Ward verschiedene Ego-Shooter. Darüber hinaus bezeichnet sie sich selbst als Waffen-Enthusiastin und auf zahllosen Bildern mit diversen Pistolen und Gewehren zu sehen.

Link zum Instagram-Inhalt

Fun Fact: Alex Zedra spielt CoD MW häufig auf ihrem Twitch-Kanal. Ihrem digitalen Abbild Spiel leiht Zedra aber nur ihr Aussehen, vertont wird Mara von der Synchronsprecherin Roxana Ortega.

Wayne »D-Day« Davis

Der Operator: Wayne Dylan Davis, von vielen meist nur D-Day genannt, ist von Anfang an bei Call of Duty: Modern Warfare mit dabei. Der in Texas geborene Soldat ist Seargeant der Demon Dogs, die Teil der Coalition-Fraktion sind. In Verdansk hat D-Day bereits einiges miterlebt, darunter einen Giftgas-Angriff von Al-Qatala.

Der Mensch dahinter: Offiziell gibt es zwar keine Aussagen dazu, aber das Aussehen von D-Day basiert vermutlich zu großen Teilen auf Emil Daubon. Der ehemalige Green Beret der US-Armee diente 17 Jahre lang beim Militär und war mehrmals in Afghanistan. Zuletzt war er außerdem als militärischer Berater für Ghost Recon: Breakpoint tätig.

Link zum Reddit-Inhalt

Fun Fact: Eine direkte Zusammenarbeit mit Infinity Ward gibt es laut mehreren Statements von Daubon nicht. Ähnlichkeiten zwischen dem Spielcharakter und Daubon sind aber offensichtlich vorhanden.

Iskra

Der Operator: Seit der dritten Season von Call of Duty: Modern Warfare ist die aus der fiktiven Region Urzik stammende Iskra als Operator dabei. Sie kämpft in Verdansk für die private Militär-Firma Chimera. Viele Infos zu ihrer Vergangenheit gibt es nicht.

Der Mensch dahinter: Das Aussehen von Iskra basiert auf dem Model Jade Struck. Diese arbeitet unter anderem als militärische Ausbilderin und wurde während der Entwicklung des Spiels von Entwickler Infinity Ward kontaktiert. Auf ihrem Instagram-Account posiert sie immer wieder mit Waffen.

Link zum Instagram-Inhalt

Fun Fact: Gesprochen wird Iskra im Spiel von der Synchronsprecherin Shani Atias.

Talon

Der Operator: Im Rahmen von Season 2 ist Talon der Operator-Truppe beigetreten. Der aus Kanda stammende Soldat diente einst mit Griggs in Urzisktan, ehe er mittlerweile in Verdansk gelandet ist. Dort kämpft er jetzt für die Coalition-Fraktion.

Der Mensch dahinter: Über das reale Vorbild von Talon herrscht Uneinigkeit. In Fan-Kreisen wird vermutet, dass Teile seines Aussehens auf dem Ex-Navy-Seal Andy Arrabito basieren. Vor allem die auffällige Gesichtsbemalung, die Frisur und Teile der Ausrüstung der beiden stimmen überein.

Link zum Reddit-Inhalt

Fun Fact: Von Entwickler Infinity Ward gibt es bezüglich des Vorbilds für Talon keine offizielle Aussage. Andy Arrabito betreibt übrigens heute den Shop »Half Face Blades« für taktische Messer. Das Logo ist ein Indianderkopf mit Kriegsbemalung.

Jackson Wyatt

Der Operator: Jackson Henry Wyatt ist seit dem Release von Call of Duty: Modern Warfare ein spielbarer Operator. Der Australier schloss sich der Coalition-Fraktion an und wird von seinen Mitstreitern als äußerst furchtlos beschrieben. Zudem sei er sehr kompetent, wenn es um das Navigieren in schwierigen und chaotischen Situationen geht.

Der Mensch dahinter: Offiziell gibt es keine Zusammenarbeit zwischen Infinity Ward und dem vermeintlichen Vorbild. Das Aussehen von Wyatt ähnelt jedoch dem Soldaten und Autor Sean Laidlaw.

Link zum Facebook-Inhalt

Fun Fact: Laidlaw erregte weltweit Aufmerksamkeit, nachdem ein Video aufgetaucht war, wie er in einer vom Krieg erschütternden Region in Syrien einen Welpen gerettet hat. Wyatts Stimme stammt dagegen vom Synchronsprecher Jonathan Buckley.

Sergio »Morte« Sulla

Der Operator: Sergio Sulla ist in der Season 5 von Call of Duty: Modern Warfare zur Heldentruppe dazugestoßen. Der ehemalige Soldat der italienischen Spezialkräfte stammt aus Salerno und hat eine riesige Leidenschaft für Westernfilme, wodurch sich seine etwas ungewöhnliche Optik erklärt. Nach Einsätzen im Irak und Lybien ist er mittlerweile ein Warcom-Operator, der als Morte bekannt ist.

Der Mensch dahinter: Für Morte hat sich Activision mit dem italienischen YouTuber und langjährigen Fan der Reihe Fabio Rovazzi zusammengetan. Er leiht dem Operator sowohl Gesicht als auch Stimme. In einem Video zeigt der 26-Jährige, wie die Partnerschaft zustande gekommen ist.

Link zum YouTube-Inhalt

Fun Fact: Am Anfang sollte Rovazzi lediglich eine kleine Gastrolle im Shooter erhalten. Erst nach vielen Monaten haben sich die Entwickler umentschieden und Rovazzi zu einem kompletten Operator umgestaltet.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.