Command & Conquer - Anzeichen für weiteren Ego-Shooter

von Volker Stuckmann,
21.09.2007 11:08 Uhr

Nach C&C Renegade (Screenshots neben dieser News) könnte das Command & Conquer-Universum schon bald einen weiteren Ego-Shooter hervorbringen. Das zumindest mutmaßt die Website GameSpot und beruft sich dabei auf eine Stellenausschreibung von Publisher Electronic Arts.

Demnach sucht EA Los Angeles, das Studio hinter dem Echtzeit-Strategiespiel Command & Conquer 3: Tiberium Wars und dem kommenden Addon Kanes Zorn, derzeit nach einem Sound Designer. Ist dieses Job-Angebot für sich genommen noch nichts ungewöhnliches, lädt die entsprechende Stellenbeschreibung geradezu zu Spekulationen ein: »Reizt Sie der Gedanke daran, mit Ihrem Fachwissen im Bereich des Sound Designs zur Spieleplattform der nächsten Generation für EAs weithin angesehene, führende Sci-Fi-Marke beizutragen?«, heißt es dort. »EA bietet Sound Designern die spannende Gelegenheit, eng mit dem Audio Director bei der Gestaltung von Soundeffekten, Dialogen und Musik für einen First-Person-Shooter der nächsten Generation zu arbeiten.«

Zwar erwähne Electronic Arts mit keinem Wort Command & Conquer und so könne es sich bei der »weithin angesehenen, führenden Sci-Fi-Marke« auch um System Shock, Wing Commander oder Syndicate handeln, räumt GameSpot ein. Kombiniere man allerdings das Setting eines erfolgreichen, von EA Los Angeles entwickelten Command & Conquer mit dem durch die Medal of Honor-Serie erlangten Fachwissen des Studios im Bereich der Ego-Shooter, so erscheine ein C&C-Actionspiel durchaus plausibel.

Electronic Arts selbst hüllt sich unterdessen in Schweigen und hat die fraglichen Textpassagen inzwischen aus der Stellenausschreibung getilgt. Statt der Arbeit an einem Ego-Shooter der nächsten Generation in einem angesehenen Science Fiction-Universum verspricht der Publisher nun nur noch die Mitwirkung an »neuem geistigen Eigentum«. Ob sich Electronic Arts tatsächlich ertappt fühlte, oder einfach ein fehlerhaftes Job-Angebot korrigiert hat, wird letzten Endes die Zukunft zeigen müssen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen