Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Command & Conquer: Renegade im Test - C&C aus der Ego-Perspektive

Dramatik unter Palmen

Noch ist alles friedlich unter den Palmen der Insel. Neben uns zischt ein Hover-Boot ans Ufer, Kameraden springen auf den Sand. Dann bricht die Hölle los: Aus Verteidigungsanlagen knallen uns Schüsse entgegen, Nod-Soldaten stürmen mit MPs im Anschlag auf uns zu, über uns ballert ein Comanche-Hubschrauber aus allen Rohren. Einer unserer eigenen Helikopter will Nachschub bringen, schon rauschen die Geschosse der feindlichen Flak in seine Rotorblätter. Wir stürmen voran, erledigen unterwegs ein paar heransegelnde Fallschirmjäger und zerstören mit C4-Sprengstoff das Geschütz. Allmählich kehrt Ruhe ein, das Ufer ist unser - jetzt geht es weiter, bis das Kommunikationszentrum im Inselinneren ausgeschaltet ist.

Mit dem gekaperten Nod-Tank schalten Sie einen Wach-Obelisken fast problemlos aus. Mit dem gekaperten Nod-Tank schalten Sie einen Wach-Obelisken fast problemlos aus.

Ähnlich viel Action bieten die meisten Einsätze. Da seilt sich feindliche Verstärkung von Helikoptern, Flugzeuge setzen in typischer Nod-Manier Panzer an der Front ab, verbündete Soldaten rennen ins feindliche Dauerfeuer. Direkt vor uns enttarnt sich ein Stealth-Tank, gleich danach zerreißt ihn unsere Rakete, qualmendes Altmetall fetzt über die Landschaft. Während der meisten Aufträge gibt's mindestens ein Vehikel (etwa ein GDI-Jeep oder ein geklauter Nod-Buggy), in das Sie klettern dürfen; mehr Infos finden Sie im Kasten. Die Entwickler bei Westwood haben es tatsächlich geschafft: In Renegade passiert - wenn auch aus anderer Perspektive - beinahe so viel auf dem Bildschirm wie in den legendären Echtzeit-Titeln.

Rumpeln im Dorf

Auf dem Eiland starten Sie eine Großoffensive gegen die Schergen des bösen Kane - im Hintergrund setzt ein Heli Truppen ab. Auf dem Eiland starten Sie eine Großoffensive gegen die Schergen des bösen Kane - im Hintergrund setzt ein Heli Truppen ab.

Als Havoc beweisen Sie in zwölf Missionen, dass ein gut ausgebildeter GDI-Recke locker mit Heerscharen von Kanes Anhängern aufräumt. Angesichts der Gegnermassen ist meist Ballern pur angesagt. Die Action ist allerdings so vielfältig und motivierend verpackt, dass keine Langeweile aufkommt: Da fahren Sie im Panzer durch ein Fachwerkdörfchen, und auf dem Kopfsteinpflaster stürmen Nod-Soldaten mit Raketenwerfern heran, während hinter den Fenstern Scharfschützen lauern. Wenig später sind Sie in engen Bunkern unterwegs oder liefern sich in einer offenen Wüstenlandschaft Gefechte mit ständig neuen, per Heli eingeflogenen Truppen.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen