GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Company of Heroes: Tales of Valor - Neue Multiplayer-Modi vorgestellt [Update]

Operation: Steinwall

Im Steinwall-Modus kommt es zu erbitterten Häuserkämpfen. Im Steinwall-Modus kommt es zu erbitterten Häuserkämpfen.

In diesem Koop-Modus für bis zu vier Spieler müssen Sie 16 Wellen von feindlichen Angreifern abhalten. Während die ersten Attacken noch leicht zu überstehen sind, wird die Gegnerzahl nach und nach immer höher. Um gegen die späteren Wellen bestehen zu können, sollte sich das Team absprechen, damit sich jeder Spieler auf bestimmte Einheiten und Aufgaben spezialisiert.

Zu Beginn einer "Steinwall"-Partie startet jeder Mitspieler mit einem eigenen Hauptquartier und kann dort nach eigenem Ermessen Einheiten produzieren und Upgrades erforschen. Im Gegensatz zum normalen Mehrspieler-Modus, brauchen Sie aber keine zusätzlichen Gebäude errichten. Stattdessen schalten Sie neue Soldaten und Fahrzeuge mit Ressourcen (Arbeitskraft) frei, bevor Sie diese dann ausbilden. Die Ressourcen sind in diesem Modus stark begrenzt: Während Arbeitskraft sich langsam, aber stetig erhöht, müssen Treibstoff und Munition durch Nachschub-Abwürfe oder das Ausschlachten von Wracks gewonnen werden. Durch das Ausschalten von Gegnern erhalten Sie ebenfalls neue Ressourcen.

Zusätzlich zum eingenen Hauptquartier gibt es auf der Karte vier Gebäude, die Sie erobern können. Jedes der Bauwerke bietet eine besondere Unterstützungsfähigkeit. Die Bank erhöht die Ressourcen-Einnahmen und das Landgut das Einheiten-Limit für den jeweiligen Spieler. In der Werkstatt können Fahrzeuge repariert werden und in der Kirche kommen die Fußtruppen wieder zu voller Gesundheit. Zudem können Sie bei jedem Außenposten Soldaten und Ranger ausbilden, um die wichtigen Gebäude zu beschützen.

» Beispiel-Video zum Stonewall-Modus (auf Youtube)

Operation: Sturm

Ein Pionier greift die feindlichen Bunker an. Ein Pionier greift die feindlichen Bunker an.

Der dritte neue Spielmodus im Multiplayer von Company of Heros: Tales of Valor heißt Operation Sturm (Assault). Wie bei Panzerkrieg geht es hier wieder Team gegen Team. Statt aber einen Panzer zu kommandieren, steuern Sie in diesem Modus eine von sieben Helden-Klassen (Kommando, Sanitäter, Schwere Waffen-Spezialist, Aufklärer, Scharfschütze, Pionier und Offizier).

Wie im Panzerkrieg können Ihre Helden durch Feindabschüsse (entweder Spieler-gesteuerte Helden oder computergesteuerte KI-Soldaten) Erfahrungspunkte sammeln und im Level aufsteigen. Ähnlich wie bei Dawn of War 2 erhalten Sie mit jedem neuen Rang einen Attributspunkt, womit Sie entweder den Waffen-Schaden, die Panzerung oder Granaten-Schaden Ihres Helden bis zu zehn Mal erhöhen können.

Unser Sniper rückt zusammen mit den KI-Soldaten vor. Unser Sniper rückt zusammen mit den KI-Soldaten vor.

Wenn Ihr Held stirbt oder Sie eine andere Klasse wählen, gehen diese Punkte jedoch nicht verloren. So werden die Helden im Spielverlauf immer stärker. Das ist auch bitter notwendig, denn jedes Team muss Sie die feindliche Basis am Rande der Karte stürmen und das Hauptquartier zerstören. Die Basen sind mit MG-Nestern und Bunkern gesichert, die nach und nach zerstört werden müssen. Gleichzeitig muss jedes Team auch die eigene Seite verteidigen und den Vormarsch der KI-Soldaten aufhalten. Diese zusätzlichen Computer-Soldaten helfen Ihnen aber auch beim eigenen Vormarsch -- sind in der Regel aber leichtes Kannonen-Futter und eigenen sich gut zum Punktesammeln. Nur durch koordiniertes Teamplay und den gezielten Einsatz der verschiedenen Helden-Klassen gelingt die Eroberung des Hauptquartiers.

Company of Heroes: Tales of Valor erscheint am 9. April 2009 für PC und enthält neben dem erweiterten Mehrspieler-Teil eine dreiteilige Solo-Kampagne, die bei unserem Anspielen im November aber nicht überzeugen konnte. Ob die Entwickler noch etwas daran geändert haben und wie gut der Multiplayer in der Praxis ist, erfahren Sie in unserem in Kürze erscheinenden Testbericht.

Die neuen Mehrspieler-Einheiten:

Company of Heroes: Tales of Valor - Neue Mehrspieler-Einheiten ansehen

Weiterführende Links zum Thema:

» Erster und bislang einziger Video-Trailer zu Tales of Valor
» Zur Bildergalerie mit neuen Screenshots von CoH: Tales of Valor

» Testbericht zum Hauptspiel Company of Heroes (Wertung 87 Punkte)

2 von 2


zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.